HTC One A9: Rollout des Android 7.0 Nougat Updates in den USA gestartet

HTC hat die Arbeiten an einem Android 7.0 Nougat Update für das HTC One A9 beendet und rollt die neue Firmware ab sofort in den USA aus. Wann es auch in Deutschland so weit sein wird, ist bislang noch nicht bekannt, allzu lange wird es aber sicherlich nicht mehr dauern.

Einem aktuellen Tweet von Mo Versi, Vice President of Product Management bei HTC, zufolge wird ab sofort das Android 7.0 Nougat Update für das HTC One A9 in den USA verteilt. Verfügbar ist die Aktualisierung für alle brandingfreien Geräte, die in den USA erworben wurden. Zu den Highlights der neuen Firmware zählen die Multi-Window-View und der verbesserte Energiesparmodus Doze.

Verfügbarkeit in Deutschland noch ungewiss

Da die Ankündigung von Mo Versi sich lediglich an alle US-Amerikaner richtet, ist davon auszugehen, dass sich deutsche Besitzer des HTC One A9 noch ein wenig gedulden müssen, bis auch sie das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten werden. Die Arbeiten an der Firmware scheinen jedoch abgeschlossen zu sein, weshalb es nicht mehr allzu lange dauern sollte, bis wir auch hierzulande über ihre Verfügbarkeit benachrichtigt werden.

Sollte der Rollout wirklich ausschließlich in den USA gestartet worden sein, gehe ich davon aus, dass HTC das Android 7.0 Nougat Update für das HTC One A9 im Laufe der kommenden ein bis drei Wochen auch in Deutschland verteilen wird. Es besteht aber auch ein kleines Risiko, dass sich die Verfügbarkeit ähnlich wie beim HTC 10 bei globaler Betrachtung stark unterscheiden wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.