HTC und Beats Audio beenden Zusammenarbeit

htc_beats_header

Sehr lange hat die Partnerschaft nicht gehalten und so erfolgreich wie erhofft war sie auch nicht, aus diesem Grund ist es nachvollziehbar, dass HTC und Beats Audio in Zukunft getrennte Wege gehen werden.

Junge Käuferschichten mit Beats-Kopfhörer erreichen hat nicht so geklappt, wie man sich das gewünscht hatte. Beats Audio hat den HTC-Anteil in Höhe von knapp 25 Prozent nun zurückgekauft und dafür ca. 256 Millionen US-Dollar gezahlt. HTC hatte ursprünglich im Jahr 2011 knapp mehr als die Hälfte (50,1 Prozent) von Beats Audio für 300 Millionen Dollar übernommen, aber bereits 2012 die erste Hälfte wieder an Beats veräußert, damals für 150 Millionen Dollar.

Für mich persönlich war Beats Audio noch nie ein Kaufargument für ein Smartphone, wie schaut das bei euch aus?

via nytimes Danke Karim!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Nokia 7.2 erscheint am 24. September ab 299 Euro in Deutschland in Smartphones

FRITZ!Box 6890 LTE und 6820 LTE erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS

Vivo V17 Pro mit Dual-Pop-Up-Frontkamera vorgestellt in Smartphones

simply Tarifaktion: 1 GB Datenvolumen extra in Tarife

Wie vereinbart man Technikbegeisterung mit Klimaschutz? in Kommentare

Jump: Uber startet E-Scooter-Verleih in Berlin in Mobilität

Nintendo Switch Lite und neues Zelda jetzt erhältlich in Gaming

1&1 Trade-In: Bis zu 700 Euro für gebrauchtes Apple iPhone in Smartphones

Xiaomi Mi Mix Alpha kommt nächste Woche in Smartphones

OnePlus 7T erscheint mit schnellerem Warp Charge 30T in Smartphones