HTC verkündet Quartalszahlen für Q3 2014

HTC Logo Header

Das dritte Quartal ist gerade zu Ende gegangen, da hat HTC auch schon die Geschäftszahlen bekannt gegeben.

Mit einem Umsatz von 1,37 Milliarden US-Dollar konnte HTC einen Gewinn von 21 Millionen US-Dollar erzielen. Das ist deutlich mehr als einige Experten, die einen Gewinn von rund 7,1 Millionen US-Dollar voraussagten, dem taiwanischen Unternehmen zutrauten. Verantwortlich für den Gewinn dürften unter anderem HTCs Flaggschiff, das One M8 und sein kleiner Bruder, das One Mini 2, sein. Aber auch der Verkauf des Desire 820, Desire 510 und Desire 816 dürfte dabei eine Rolle gespielt haben.

Zwar konnte man im zweiten Quartal mit einem Umsatz von 2,17 Milliarden US-Dollar noch einen Gewinn von 75,5 Millionen US-Dollar erzielen. Doch verglichen mit dem dritten Quartal aus dem Jahre 2013 ist das eine deutliche Steigerung. Denn im dritten Quartal des Vorjahres konnte HTC gerade mal einen Umsatz von 1,55 Milliarden US-Dollar erzielen und hatte damals mit einen Verlust von 98,6 Millionen US-Dollar zu kämpfen.

Ich finde es gut, dass HTC wieder Gewinn macht, auch wenn es nicht viel ist. Mir haben vor allem das One M7 und das One M8 sehr gut gefallen und es wäre schade, sollte HTC demnächst pleite gehen und keine Smartphones mehr auf den Markt bringen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.