Huawei Mate 30 Pro: Meine Meinung

Huawei Mate 30 Pro Front

Normalerweise wäre dies der Zeitpunkt, wo der erste Eindruck und das Unboxing vom neuen Huawei-Flaggschiff online wären. Doch es kam anders.

Huawei präsentierte gestern das Mate 30 und Mate 30 Pro in München und es gab auch tatsächlich Preise, aber kein Datum. Das Huawei Mate 30 Pro soll nach Europa kommen und es gibt wohl auch schon Märkte, wo es konkreter ist, aber in Deutschland haben wir immer noch keine offizielle Aussage.

Sollte das Huawei Mate 30 Pro aber demnächst erscheinen, dann kommt es ohne die Dienste von Google auf den Markt. Ich habe mir das Gerät gestern am Mittag und Abend in Ruhe anschauen können und „mal eben nebenbei“ den Google Play Store installieren ist nicht, wir haben es nicht hinbekommen.

Huawei Mate 30 Pro: Kommentar als Video

Huawei Mate 30 Pro: Zum Gerät selbst

Das Huawei Mate 30 Pro fühlt sich sehr gut an. Es ist tatsächlich nicht so groß wie es auf Pressebildern aussieht, es liegt gut in der Hand und die Optik gefällt mir auch sehr gut. Ich mag auch die Runde Optik bei der Kamera, damit hebt man sich wieder etwas ab, auch wenn andere Hersteller ebenfalls diese Idee hatten.

Das Mate 30 Pro liegt aber gut in der Hand und hat ein wirklich tolles Display, wobei ich bei diesen stark gebogenen Rändern kritisch bleibe. Die Software ist mittlerweile gut und erkennt, ob man etwas drücken will oder nicht, aber ich hatte in nur wenigen Minuten trotzdem ein paar Fehleingaben.

Huawei Mate 30 Pro Display

Der Rand ist eben sehr stark an den Seiten gebogen. Optisch beeindruckend, gar keine Frage, aber hat es einen Nutzen? Man sieht ja immerhin nicht, was da auf der Seite ist und von der Software nutzt Huawei diesen Rand mit Display kaum.

Bei der Software müsste sich da meiner Meinung nach noch etwas tun und ich hätte gerne ein paar Extras für den Rand. Bei der Kamera hat sich im Vergleich zum Huawei P30 Pro wohl nicht so viel getan, wir haben das gestern auch bei schlechtem Licht getestet und ein paar Fotos begutachtet.

Huawei Mate 30 Pro Kamera

Das ist aber keine Kritik, sondern eher ein Lob. Wobei man sowas dann natürlich im Alltag testen muss, da die Periskop-Kamera vom P30 Pro fehlt und wir nun einen zweiten Sensor (Ultraweit) mit 40 Megapixel haben. So spontan würde ich aber sagen, dass P30 Pro und Mate 30 Pro beide ihre Stärken haben.

Trotzdem ein schönes Gerät mit tollen Farben, guter Performance, einem auf den ersten Blick beeindruckenden Display und mit Sicherheit wird es auch eine der besten Kameras auf dem Markt haben. Es ist etwas mehr Evolution als beim Mate 20 Pro, aber es ist trotzdem ein ordentliches Upgrade geworden.

Huawei Mate 30 Pro: Zur aktuellen Lage

Wäre da nicht ein Problem: Die Software. Android 10 ist vorinstalliert, inklusive EMUI 10 und der Sicherheitspatch von September war auch dabei. Aber es gab keine Apps von Google, Dinge wie der Play Store und Co. fehlten also.

Huawei Mate 30 Pro Box

Was ich gestern nicht so gut fand: Ich habe ein Vorabevent von Huawei und die Keynote besucht und in insgesamt über zwei Stunden hat man sich nicht ein einziges Mal zur Lage geäußert. Man verschweigt die aktuelle Krise auf der Bühne. Doch das müsste man nicht, die Nutzer wollen nämlich Antworten.

Huawei hätte uns mit „Wir bekommen momentan keine Lizenz, sorry, aber hier ist ein tolles Smartphone ohne Google-Apps“ abspeisen können. Man muss sich nicht hinstellen und über Trump lästern, aber eine Stellungnahme wäre nett.

Eine, mit der die Nutzer wissen: Das ist Sache, damit kann ich leben oder eben nicht. Doch man schweigt und das sorgt – so wie ich das derzeit beobachte – für noch mehr Unsicherheit. Richard Yu sprach auf der Bühne kein einziges Mal über diese Situation, dabei hatten alle vor Ort nur diese eine Frage im Kopf.

Huawei Mate 30 Pro Back

Wie gut ein Huawei Mate 30 Pro ohne Apps von Google im Alltag ist, das ist eine andere Frage, die ich sogar gerne mit einem Test klären würde. Aber das mit der Kommunikation läuft da meiner Meinung nach nicht so optimal.

Ist es tragisch, dass kein Google Play Store installiert ist? Ja. Ist die AppGallery von Huawei eine Alternative? Bedingt. Funktioniert das mit dem Installieren von APKs von anderen Quellen? Teilweise ja. Aber das ist etwas, was Huawei selbst kommunizieren sollte, es sollte nicht wie in diesem Beitrag ablaufen.

Momentan ist jedenfalls sicher: Das Huawei Mate 30 Pro kommt ohne eine Android-Lizenz von Google. Android 10 hat es zwar trotzdem, aber es fehlen alle Apps von Google. Diese kann man nicht so einfach installieren und selbst wenn man es gemacht hat, weder Google noch Huawei können dafür sorgen, dass auch in Zukunft alles flüssig läuft und es keinen Komplikationen gibt.

Das ist tragisch, ja, aber man hat das Gerät trotzdem entwickelt und vorgestellt, jetzt könnte man das klar kommunizieren und schauen, ob es trotzdem klappt.

1099 Euro sind da vielleicht ein bisschen übertrieben, ich hätte den Preis im Vergleich zum Mate 20 Pro eher gesenkt, aber das ist ein anderes Thema.

Huawei Mate 30 Pro Lila

Ich persönlich glaube nicht, dass Huawei damit auf dem Massenmarkt einen Erfolg haben wird, aber es könnte eine Zielgruppe geben. Doch die verlangt so langsam nach Antworten und wenn man diese nicht liefert, dann kauft sie bei der Konkurrenz ein. Mal schauen, was da in den nächsten Tagen passiert.

Also: Tolle Hardware und gute Software, eigentlich ein Gesamtpaket, welches dem Huawei Mate 30 Pro sicher zu den besten Bewertungen verholfen hätte. Doch ohne die Google-Apps und ohne klare Strategie bei der Kommunikation wird das neue Huawei-Flaggschiff kaum eine Chance haben. Schade.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Samsung Galaxy S11: Kamera wohl mit 108 Megapixel in Smartphones

Android Auto: Google Assistant bekommt neues Design in Firmware & OS

Pokémon Go: Niantic und Qualcomm legen Grundstein für AR-Brillen in Marktgeschehen

Apple iPhone 2020: Fünf Modelle erwartet in Smartphones

Spotify Jahresrückblick 2019 verfügbar in Dienste

AVM FRITZ!Powerline 510E und 530E erhalten Update in Firmware & OS

Moovi verkauft E-Scooter mit Versicherung in Mobilität

GALERIAmobil wurde eingestellt in Tarife

Audible-Hörbücher landen auf neuem Kindle Kids Edition in Dienste

Google Play Deal-Donnerstag: 9 Leihfilme günstiger in Unterhaltung