Huawei Mate F, Mate Flex, Mate Flexi und Mate Fold als Name gesichert

Huawei Mate 20 Pro Header

Huawei hat sich mehrere Namen sichern lassen, die darauf hindeuten, dass wir ein, oder vielleicht auch mehrere faltbare Modelle sehen werden.

Die Namen habt ihr nun sicher schon in der Überschrift gelesen, Mate F könnte eher die Basis für die Reihe sein, Mate Flex und Mate Fold klingen dann schon eher nach Produkten zum Vermarkten. Flexi klingt nicht so gut finde ich, aber lieber mal einen Namen zu viel als zu wenig sichern.

Es ist ziemlich klar, dass Huawei kommendes Jahr mindestens ein Smartphone zeigen wird, was man irgendwie falten oder biegen kann. Was ich anhand dieser Bezeichnungen aber interessant finde: Es wird ein Mate-Modell. Was heißt, dass man diese Entwicklung wohl erst mal nicht für die P-Reihe plant.

Aber es passt auch besser zum Marketing der Mate-Reihe, die Huawei ja auch gerne als Modellreihe zum Arbeiten positioniert. Da würde sich ein Modell zum Falten eher anbieten finde ich. Aber wie auch bei Samsung bin ich erst mal gespannt, wie sinnvoll so ein Gerät am Ende wirklich ist.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Philips Hue Play HDMI Sync Box erzeugt Surround-Beleuchtung in Smart Home

OnePlus 7T: Design offiziell vorgestellt in Smartphones

Xiaomi: Redmi K20 (Mi 9T) ist ein Erfolg in Smartphones

Tesla Model S P100D+ besiegt wohl Porsche Taycan am Nürburgring in Mobilität

Apple iPad Pro 2019: Mockup zeigt Triple-Kamera in Tablets

Telekom-Netz punktet auf Bayerns Autobahnen in Telekom

HTC plant vorerst kein Android-Flaggschiff in Smartphones

winSIM Tarifaktion: 4 Freimonate inklusive in Tarife

Ford Kuga: Drei Hybrid-Systeme stehen zur Wahl in Mobilität

Für das OnePlus 8? Oppo zeigt Flash Charge mit 65 Watt in Smartphones