Huawei Mate X kostet 2299 Euro

Huawei Mate X Handson6

Die faltbaren Smartphones sind da und sie sind sündhaft teuer. Das Galaxy Fold von Samsung wird 2000 Dollar kosten und auch das Mate X von Huawei geht in diese Richtung, hier haben wir aber schon den Euro-Preis: 2299 Euro.

Dafür bekommt man unter anderem einen Kirin 980, 8 GB RAM, 512 GB Speicher, einen Akku mit 4500 mAh, ein 5G-Modem, ein Leica-Kamera-System mit 4 Kameras (noch unbekannt) und eine ganz neue Version von SuperCharge mit bis zu 55 W. Heißt in diesem Fall: 85 Prozent Akkuladung in 30 Minuten.

Huawei Mate X besitzt drei Displaygrößen

Doch die Highend-Ausstattung ist nicht das Highlight des Mate X, das ist das faltbare Display. Genau genommen gibt es drei Displayvarianten:

  • Frontseite, gefaltet: 6,6 Zoll (19.5:9, 2480 x 1148 Pixel)
  • Rückseite, gefaltet: 6,4 Zoll (25:9, 2480 x 892 Pixel)
  • Komplett: 8 Zoll (8:7,1, 2480 x 2200 Pixel)

Huawei Mate X Mwc1

Den Fingerabdrucksensor hat man auf die Seite gepackt und selbst gefaltet ist das Modell nur 11 mm dünn. Ich hätte mit mehr gerechnet. Eine weitere Tech-Demo von einem großen Smartphone-Hersteller. Das Huawei Mate X soll Mitte des Jahres auf den Markt kommen, einen Termin gibt es aber noch nicht.

Ich weiß immer noch nicht ganz, was ich von den ganzen faltbaren Smartphones halten soll und welches nun der optimale Formfaktor ist. Für die Entwickler wird das außerdem eine schwierige Zeit, denn selbst hier kommen drei neue Formate dazu. Und die App sollte auf allen Displaygrößen gut aussehen.

Mal schauen, ob faltbare Smartphone nun bleiben und nach und nach marktreif werden oder ob es sich um einen ähnlichen Trend wie bei 3D-Displays handelt, der schnell wieder verschwindet. In die Hand nehmen und im Alltag testen würde ich so ein Modell ja aber dennoch gerne mal 😀

Huawei Mate X: Hands-On-Bilder

Huawei Mate X: Marketing-Bilder

Huawei Mate X Mwc6 Huawei Mate X Mwc5 Huawei Mate X Mwc4 Huawei Mate X Mwc3

Huawei Mate X: Hands-On-Video

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.