Huawei MediaPad X2: 7 Zoll Oberklasse-Tablet kommt mit Telefonie-Funktion

Huawei_MediaPad_X2_Header

Neben diversen Wearables hat Huawei im Rahmen des MWC 2015 auch ein neues Android-Tablet aus dem Sack gelassen, das die Nachfolge des MediaPad X1 antreten wird. Das Huawei MediaPad X2 besitzt gute technische Daten und kann gleich zwei SIM-Karten aufnehmen, die auch das Führen von Telefonaten erlauben.

Android-Tablets im 7-Zoll-Bereich weisen zumeist eine recht durchschnittliche Ausstattung auf, Huaweis neues MediaPad X2 wird dahingegen in der Oberklasse mitspielen. Das verbaute IPS-Display löst mit 1920 x 1200 Pixeln recht hoch auf und auch die Leistung dürfte dank dem eigenen Kirin 930 Octa-Core-SoC mit 2,0 GHz in Ordnung gehen. Unterstützt wird der Prozessor beim 16GB-Modell von 2 GB RAM, die 32GB-Version kann sogar auf ganze 3 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen.

Hinzu kommen noch zwei Kameras mit 13 und 5 Megapixeln sowie ein 5.000 mAh starker Akku. Android gibt es in der aktuellen Version 5.0 Lolipop.

Huawei_MediaPad_X2

Verpackt wird die ganze Hardware in ein silbernes (16GB) bzw. goldenes (32GB) Metall-Gehäuse, welches mit einer Dicke von 7,18 Millimetern ziemlich dünn ausfällt. Zudem wiegt das Huawei MediaPad X2 lediglich 239 Gramm, sodass eine hohe Mobilität gegeben ist. Im Tablet selbst finden eine microSD- und zwei SIM-Karten Platz, wobei sich letztere per LTE Cat 6 ins Internet einwählen und Telefonate führen können.

Zwar wurden bisher noch keine Informationen zum Release und dem Preis des Huawei MediaPad X2 veröffentlicht, eine Veröffentlichung in Deutschland dürfte jedoch sehr wahrscheinlich sein. Preislich würde ich einmal mit einem Kostenpunkt zwischen 300 und 400 Euro rechnen.

Update

Wie Huawei soeben bekannt gegeben hat, wird das MediaPad X2 mit 16 GB in der zweiten Jahreshälfte mit einer UVP von 349 Euro in Deutschland starten. Die teurere Advanced Version mit 32 GB soll dann mit 399 Euro zu Buche schlagen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.