Hugo Barra verlässt Xiaomi

Huga Barra hat heute in einem Beitrag auf Facebook überraschend verkündet, dass er das Unternehmen Xiaomi in ein paar Wochen verlassen wird.

Wer das Geschehen rund um Xiaomi in den letzten Jahren verfolgt hat, der wird mit Sicherheit auch den Namen Hugo Barra kennen. Er verlies vor knapp 3 Jahren das Unternehmen Google, wo er für Produkte wie das Nexus 4, Nexus 5 und diverse Android-Versionen mitverantwortlich war, und wollte Xiaomi helfen.

Seine Aufgabe war es, Xiaomi zu einem globalen Player zu machen. Das hat er auch erreicht und er ist der Meinung, dass das Unternehmen kein kleines Startup mehr ist. Barra wurde bei zahlreichen Produktankündigungen so etwas wie das Gesicht von Xiaomi. Dort wird man sich jetzt eine neue Person suchen müssen.

Gesundheit hat in China gelitten

Doch warum verlässt Huga Barra überhaupt Xiaomi? In seinem sehr ausführlichen Beitrag auf Facebook nennt er mehrere Gründe. Die Entfernung zu Freunden und der Familie im Silicon Valley ist ein Grund, doch auch die Gesundheit hat in dieser „einzigartigen Umgebung“ gelitten. Xiaomi hat seinen Hauptsitz in Peking.

Xiang Wang von Xiaomi wird die internationalen Angelegenheiten ab sofort erst mal regeln. Hugo bleibt laut Xiaomi-Mitgründer Bin Lin, der ihn in einem Kommentar für seine Arbeit dankt, ein Berater von Xiaomi. Ob Barra im Silicon Valley noch andere Aufgaben, vielleicht ja sogar wieder bei Google, übernehmen wird, ist unklar.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.