I like to Move it! – Patent zur Akkuladung durch Bewegung

Der Handyhersteller Nokia hat dieser Tage einen weiteren Schritt zur Unabhängigkeit vom Handy-Akku gemacht. Das kann man eigentlich auch wörtlich nehmen, denn der Handy-Riese hat ein Patent angemeldet für ein Verfahren, dass Handy-Akkus durch die eigene Köprerbewegung aufladen kann. Momenat lässt sich zwar ein kompletter Akku-Ladvorgang noch nicht damit realisieren, so der Hersteller, aber es ist ein großer Schritt in die längere Lebensdauer von stark beanspruchten Akkus, wie etwa bei Smartphones. Das Patent wurde bereits im August 2008 beantragt, genehmigt und veröffentlicht wurde es aber erst am 25. Februar 2010 unter der Patentnummer 20100045241.

Ausserdem plant der Konzern ein weiteres Patent zur Aufladung der Akkus mit Elektrosmog, zum Beispiel von W-Lan-Sendern. Ob sich das Konzept allerdings rentiert, und ob wir zukünftig wegen leerer Akkus eine Runde um den Block joggen bleibt abzuwarten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste

EMUI 10: Huawei Mate 10 Pro mit Beta für Android 10 in Europa in Firmware & OS

Tesla und Volkswagen haben keine Pläne für Kooperation in Mobilität

Google Maps mit lokalen Empfehlungen in Dienste

Apple Pay: iPhone wohl bald mit offenem NFC-Chip in Fintech

Android 10: Sony nennt Update-Plan für Xperia-Modelle in Firmware & OS

Google Play Store: Auto-Play-Videos lassen sich deaktivieren in Dienste

Weltweit mobiles Internet: Skyroam Solis X Hotspot im Test in Testberichte