IDC: Samsung baut Vorsprung auf Apple aus

Das Marktforschungsunternehmen IDC hat wieder einmal neue Zahlen zum Smartphone-Markt herausgegeben. Im vergangenen Quartal konnte dieser ein leichtes Wachstum in Höhe von 2,7 Prozent verzeichnen, abgesehen von Apple wuchsen alle Hersteller in den Top 5 allerdings deutlich schneller.

Dem Marktforschungsunternehmen IDC zufolge konnten die Hersteller auf dem Smartphone-Markt im dritten Quartal 2017 ganze 373,1 Millionen Einheiten absetzen, was im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum in Höhe von 2,7 Prozent bedeutet. Auch weiterhin steht Samsung an der Spitze, wobei man den Abstand auf Apple sogar etwas ausbauen konnte. Ganze 22,3 Prozent der verkaufen Modelle stammten von den Koreanern, während das Apple-Logo lediglich auf 12,5 Prozent prangte.

Xiaomi mit stärkstem Wachstum

Idc 2017 Q3

Von den Unternehmen auf den Plätzen 3 bis 5 konnte Xiaomi diesmal das größte Wachstum verzeichnen. Innerhalb eines Jahres verdoppelte der chinesische Hersteller die eigenen Marktanteile von 3,7 auf 7,4 Prozent und liegt damit nur noch knapp hinter OPPO. Die vor allem in Asien aktive Marke kann einen Marktanteil von 8,2 Prozent vorweisen, während Huawei mit 10,2 Prozent auf Rang 3 verharrt. Anders als Counterpoint Research sieht IDC Huawei demnach noch nicht vor Apple.

Deutlich spannender als das dritte dürfte dann wieder das vierte Quartal werden, in dem nicht nur das Weihnachtsgeschäft liegt, sondern auch große Modelle wie das neue iPhone X die Zahlen stark beeinflussen dürften. Mal schauen, ob das neue Top-Modell Apple so viel Aufwind gibt, dass der zweite Platz noch einige Zeit gehalten werden kann.

Quelle: IDC via: VentureBeat

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.