IM+ für Android bekommt Update: Rageface-Smileys, MeinVZ und mehr

Einer der besten und bekanntesten Multi-Messenger IM+ hat in seiner Android-Ausführung ein neues Update auf die Version 6.4 bekommen. Mit dabei sind so einige Neuerungen, unter denen eine aber herausstechen dürfen: Beim Einsetzen von Smileys kann man nun nämlich Ragefaces (Praxisbeispiel für Ragefaces: ragefac.es) in seine Nachrichten einfügen! :)

Darüber hinaus wurden mit Gadu-Gadu und MeinVZ (!) zwei neue Netzwerke zum Chatten hinzugefügt, das Interface wurde verbessert und weiter an die Vorgaben von Android 4.0 angepasst, Konversationen können nun automatisch mit aktivierter OTR-Verschlüsselung (Off-The-Record) gestartet werden, Benachrichtungen lassen sich weiter anpassend und es lässt sich auch ein Zeitintervall festlegen, in dem IM+ keine Benachrichtigungen ausgibt (quasi wie die Nicht-Stören-Funktion in iOS).

Die Implementierung von Ragefaces finde ich persönlich klasse und ich würde diese bestimmt ständig einsetzen, wenn ich IM+ nutzen würde. Auch das Auto-OTR ist eine sinnvolle Erweiterung. Die Implementierung von MeinVZ aber entlockt mich nicht mehr, als nur ein schnödes Schulterzucken. Ich selbst setze derzeit übrigens sowohl am Desktop, als auch am iPad, komplett auf Trillian, während ich an meinem Galaxy Nexus komplett auf Multi-Messenger verzichte. Hier reichen mir der Facebook-Messenger und Google Talk vollkommen aus.

IM+
Preis: Kostenlos

Changelog (Klicken zum Anzeigen)

  • Unterstützung von „Rageface Emoticons“
  • Verbesserte Benutzeroberfläche: im Ice Cream Sandwich Look
  • Massenexport des Chat-Verlaufs auf die SD-Karte
  • Auto OTR: Option zum automatischen Starten der Off-the-Record Messaging-Sitzung mit ausgewählten Kontakt
  • Neue IM-Dienste: MeinVZ, Gadu-Gadu
  • Unterstützung für Google Backup Service
  • Sleep-Modus
  • Option zur Anpassung „Kontakt geht Online“ Benachrichtigung
  • Anpassbare „Zu Push im Hintergrund wechseln“ Timeout

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen

Samsung Galaxy S10: Android 10 Beta in Deutschland gestartet in Firmware & OS

Porsche Taycan 4S vorgestellt: Schon eher Konkurrenz für Tesla in Mobilität

Toyota LQ: Ausblick auf die Zukunft in Mobilität

Klarmobil: Aktionstarif mit 6 GB LTE-Datenvolumen gestartet in Tarife

Porsche Macan: Elektroauto nutzt Basis des Taycan in Mobilität