imo Messenger jetzt in 30 Sprachen verfügbar

imo logo header

Auch wenn ich als imo-Nutzer gefühlt zu einer Randgruppe gehöre, weise ich gerne auf die aktuellen Updates der imo Messenger-Apps hin, diese sind nämlich nun in 30 Sprachen verfügbar, auch Deutsch. Ich nutze den Dienst nun schon seit einer gefühlten Ewigkeit und immer noch sehr zufrieden. Sowohl am Desktop über Chrome, als auch mobil erspart er mir die Nutzung von anderen Apps und funktioniert bisher immer zuverlässig. Unterstützt werden der Facebook-Chat, Google Talk bzw. Hangouts, ICQ, AIM, Yahoo! Messenger, Jabber und Steam.

Es ist im Grunde eine Sache der Bequemlichkeit, denn mit ist es egal, in welchem Netzwerk meine Kontakte unterwegs sind, seit dem ich imo nutze.

imo kostenlose Videoanrufe
Preis: Kostenlos+
‎imo Videoanrufe
Preis: Kostenlos+
App nicht darstellbar
Die App kann derzeit nicht angezeigt werden

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Mobvoi TicWatch Pro erhält Schlafüberwachung in Wearables

Tipp: Golf Blitz für Android und iOS in Gaming

Dark Mode unter Android 9 in Software

Pixelmator Pro zum halben Preis in Software

Samsung: Ist das die AR-Brille? in AR & VR

Emoji 12.1 bringt 168 neue Optionen mit in News

Qualcomm: Snapdragon 735 wohl mit 7-nm-Verfahren in Hardware

Prime Video: Amazon schnappt sich Friends in News

Amazon Fire TV Cube im Test in Unterhaltung

Android Automotive: Neue Apps angekündigt in Mobilität