Inspiron 17: Dell präsentiert weltweit erstes 17-Zoll-Convertible

Im Rahmen der Computex präsentierte Dell auch den ersten Windows-Hybriden im 17-Zoll-Format.

Vor allem im Bereich der kleineren Geräte mit Displaydiagonale um die 13 Zoll folgen mittlerweile viele Hersteller dem Lenovo-Trend von Notebooks mit 360-Grad-Scharnier. Dell treibt das Ganze nun an die Spitze und nimmt nicht nur ein neues 15-Zoll-Convertible (Inspiron 15), sondern mit dem Inspiron 17 7000 auch ein solches 17-Zoll-Gerät in die Produktpalette mit auf.

Das klappbare IPS-Display dessen löst mit Full HD, also 1920×1080 Pixeln auf, ein Upgrade auf QHD-Auflösung ist nicht vorgesehen. Für ausreichend Leistung im Windows-10-Betrieb sorgt ein Intel Core i7-6500U, zum Arbeiten in dunkleren Umgebungen steht eine Tastaturbeleuchtung zur Verfügung.

Welches Modell sich genau hinter der verbauten NVIDIA-Grafikkarte mit 2 GB Videospeicher folgt, ist bislang nicht ersichtlich. Wahrscheinlich erscheint jedoch eine 945M als direktes Nachfolgemodell des Chips im Vorgängermodell. Auf Seiten der Konnektivität sind neben der zwei USB-A-Buchsen vor allem der USB-Anschluss nach Typ C und ac-WLAN hervorzuheben.

inspiron 17 anschluesse

Das Inspiron 17 7000 kann ab sofort zu Preisen von mindestens 1.179 Euro im Dell-Shop bestellt werden. Während zu diesem Kurs 1 TB HDD und 128 GB große SSD mit an Bord sind, dürfte sich das Upgrade auf ein 80 Euro teureres Modell lohnen. Bei ansonsten unveränderten Spezifikationen wird dort eine 512 GB SSD geboten, welche auch das unbekannte Gewicht um wenige Gramm reduzieren dürfte.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.