Instagram: 2FA und sensible Inhalte

Social

Instagram hat in einem Blogeintrag bekannt gegeben, dass die Zwei-Faktor-Authentifizierung, oder kurz 2FA, ab sofort für alle Nutzer verfügbar ist.

Diese Option kann man in den Einstellungen aktivieren. Wenn ihr Instagram auf Deutsch nutzt, dann findet ihr ab sofort den Eintrag „Zweistufige Authentifizierung” und könnt dort die Option „Sicherheitscode anfordern” aktivieren. Eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme, die glaube ich schon lange überfällig war.

Neu ist außerdem auch die Option einen Beitrag zu melden, der einen sensiblen Inhalt zeigt. Es gibt Fotos (oder Videos), die nicht gegen die Richtlinien verstoßen, aber manchen vielleicht doch zu extrem sind. Wurde ein Beitrag öfter gemeldet, dann wird das Bild in der Timeline verschwommen dargestellt.

Instagram löscht das Bild aber nicht, als Nutzer muss man es lediglich mit einem Klick auf einen Button „aktivieren”. Eigentlich gar keine schlechte Idee.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.