Internet: Weniger als 50 Prozent der Erdbevölkerung sind online

News

Im August 1991 machte der britische Pysiker Tim Berners-Lee das World Wide Web (WWW) für die Öffentlichkeit zugänglich. Bis heute ist es noch nicht bei allen Menschen angekommen.

Mittlerweile umspannt das Internet zwar den ganzen Globus, aber tatsächlich nutzen können es weniger als 50 Prozent der Erdbevölkerung. Das geht aus aktuellen Schätzungen der International Telecommunications Union hervor. Wie ihr euch vermutlich bereits denken könnt, ist die Internet-Penetration in Europa am höchsten. Hier haben 79 von 100 Einwohner Netzzugriff. In Afrika schaut es hingegen vergleichsweise dünn. Nur etwa jeder vierte auf dem Kontinent hat Zugang zum Internet. Der weltweite Durchschnitt der Internetnutzer pro 100 Einwohner liegt bei gerade mal 47,1.

Grafik: Statista


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.