iOS 10 kommt mit RAW-Support

So einige Hobbyfotografen haben darauf gewartet: iOS 10 wird das RAW-Format unterstützen.

Wer die WWDC am vergangenen Montag mit Adleraugen beobachtet hat, konnte es auf einem Slide vielleicht erkennen. Erwähnt wurde es hingegen mit keinem Wort – die Möglichkeit zur RAW-Fotografie. Auf einem Workshop wurde diese Möglichkeit jetzt jedoch bestätigt.

Folgende Eckpunkte sind bekannt:

  • Unterstützte Geräte sind die iPhones 6s, 6s Plus, SE und das iPad 9,7″
  • Drittanbieter-Apps können davon Gebrauch machen, müssen dies aber explizit in ihre Apps miteinbauen
  • Nur die Hauptkamera wird unterstützt
  • Es ist möglich, mit einem Schuss gleichzeitig ein RAW-Image und ein JPEG anzufertigen
  • Dateiformat: Adobe’s Digital Negative (DNG)

Darüber ob und wann die Stock-Kamera mit dieser Option ausgestattet wird, hat Apple leider noch nicht verlautbaren lassen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass über die API nur die Entwickler von z.B. Kamera-Apps oder Bildbearbeitungs-Apps zugreifen können.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Pixel 4 und mehr: Event im Oktober bestätigt in Events

Android TV: Stadia, mehr Werbung und „Hero Device“ in Unterhaltung

FRITZ!Box 3390 erhält FRITZ!OS 6.55 in Firmware & OS

Vivo NEX 3 offiziell vorgestellt in Smartphones

Xiaomi Mi 9 Lite für Europa vorgestellt in Smartphones

BMW i3: Kein Nachfolger geplant in Mobilität

Sony PlayStation 5 Pro soll kommen in Gaming

Telekom: iPhone-App mit Geheimhaltungsstufe erhält Freigabe in Software

OnePlus 7T Serie: Event offiziell bestätigt in Events

LG feiert seltsames Tablet-Comeback in Tablets