iOS 10: System-Apps können endlich entfernt werden

Apple hat am gestrigen Abend eine neue Version von iOS vorgestellt und mit dieser wird man in Zukunft auch endlich System-Apps entfernen können.

Das Entfernen von System-Apps von seinem iPhone, iPod touch oder iPad ist wohl eine der am meisten gewünschten Funktionen von Nutzern. Ich kenne sehr viele Menschen, die auf ihrem Smartphone einen Ordner haben, in dem nicht benötigte Apps landen. Auch ich habe einen solchen Ordner auf meinem iPhone.

Ab Herbst könnt ihr diesen Ordner löschen, denn mit iOS 10 wird man System-Apps vom Homescreen entfernen können. Das Entfernen einer App schränkt natürlich den Funktionsumfang dieser ein. Entfernt ihr die Watch-App, funktioniert die Apple Watch nicht mehr, entfernt ihr Musik, hat das Auswirkungen auf die Musik-App bei CarPlay. Praktisch: Entfernt ihr die Kontakte-App, dann werden die Kontakte nicht gelöscht, ihr könnt sie weiterhin über die Telefon-App aufrufen.

150 MB mehr Speicherplatz

Das Entfernen der Apps sorgt natürlich für mehr freien Speicherplatz, insgesamt werden so 150 MB frei. Das dürfte bei den meisten allerdings nicht der Grund für das Entfernen von System-Apps sein, die meisten werden vermutlich einfach nur das Logo auf ihrem Homescreen loswerden wollen. Bei mir ist das zumindest so.

Solltet ihr eine App zu einem späteren Zeitpunkt wieder hinzufügen wollen, weil ihr euch zum Beispiel eine Apple Watch gekauft habt, dann ist dies über den App Store möglich. Alle System-Apps können über den Account von Apple heruntergeladen werden. Weitere Details gibt es auf der Support-Seite von Apple.

Ein Schritt, über den sich viele mit Sicherheit freuen werden. Jetzt, wo die System-Apps von iOS getrennt worden sind, kann Apple von mir aus noch einen Schritt weiter gehen und wird hoffentlich auch von den System-Updates unabhängige App-Updates liefern. Die finale Version von iOS 10 wird im Herbst erscheinen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.