iOS 11.3.1 ist da

Apple hat mit dem Rollout von iOS 11.3.1 begonnen.

Wie es der Sprung der Versionsnummer von 11.3 auf 11.3.1 vermuten lässt, handelt es sich wieder mal nur um ein kleines Bugfix-Update. Dieses verbessert laut Changelog zum einen die Sicherheit, behebt aber vor allem einen Bug in Verbindung mit Displays von Drittherstellern. Unter iOS 11.3 reagierten nicht-originale Displays teilweise nicht mehr auf Eingaben.

Das Update auf iOS 11.3.1 sollte in den kommenden Stunden und Tagen automatisch auf eurem unterstützten Gerät eintrudeln. Wer es nicht mehr abwarten kann (z.B. weil er vom Touch-Bug betroffen ist), kann den Aktualisierungsvorgang außerdem manuell über das Einstellungsmenü anstoßen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Foto zeigt das DevKit in Gaming

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones

Google Pixel 4 im Test in Testberichte

Audi setzt voll auf Elektromobilität in News

Honor V30 kommt im November in Smartphones

Elektronische Behördendienste: Deutschland im Mittelfeld in News

Apple 2020: Das Jahr der AR-Brille in AR & VR

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones