iOS 11: WLAN-Passwort teilen, Dark Mode, AirPods und mehr

Nach dem gestrigen Beitrag zu iOS 11-Kleinigkeiten möchte ich heute erneut auf Änderungen eingehen, die es nicht in die Keynote geschafft haben.

Eine davon ist das Teilen von WLAN-Passwörtern. Bekommt ihr also Besuch und werdet um euer WLAN-Passwort gebeten, dann müsst ihr das nicht mehr suchen und manuell eingeben, sondern könnt dem iOS-Gerät eine Freigabe erteilen:

Es gibt außerdem eine Änderung bei der Darstellung der Lautstärke, wenn diese bei einer Medienwiedergabe geändert wird. Bisher war hier ein großes Symbol im Weg, welches viel Platz einnahm, nun wird der Hinweis deutlich kleiner sein:

Gestern wurde außerdem auch bekannt, dass die Drag & Drop-Funktion, die Apple nur auf dem iPad demonstrierte, wohl auch auf dem iPhone verfügbar sein wird. Bei iOS 11 handelt es sich aktuell noch um eine Beta, es ist also nicht gesagt, dass die Funktion auch auf dem iPhone landen wird. Und weil die Frage öfter aufkam: Die neue Datein-App wird es ebenfalls für das iPhone geben.

Mit iOS 11 werden in Zukunft alle Apps eine Einstellung haben, mit der man die Standortfreigabe genau regeln (nie, beim Verwenden der App, immer) kann. Die Option „Beim Verwenden der App“ gibt es aktuell nur, wenn die Entwickler der App diese einbauen. Mit iOS 11 wird die dritte Option ebenfalls Standard.

Das folgende Video zeigt den neuen „Dark Mode“, der aber immer noch kein offizieller Dark Mode ist. Apple hat lediglich die Option für „Farben umkehren“ ein bisschen optimiert. Wirkt nun fast wie ein dunkles Theme und könnte als Schritt in diese Richtung (vielleicht exklusiv für das neue iPhone) interpretiert werden.

Den Abschluss macht ein Video, welches nur für AirPods-Besitzer interessant ist, denn die kabellosen Kopfhörer bekommen mit iOS 11 ebenfalls neue Funktionen spendiert. Die wichtigste Funktion: Ein Lied durch ein doppeltes Tippen auf einen AirPod überspringen. Man kann sich die Seite hier frei aussuchen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.