iOS 7 wird keine Verspätung haben

ios_7_header

Nachdem es diese Woche neue Details zur nächsten iOS-Version gab, die momentan unter dem Codenamen Innsbruck entwickelt wird und ein so genanntes Flat Design besitzen soll, gab es gestern gleich zwei neue Meldungen über die aktuelle Entwicklung. Laut einem Bericht bei Bloomberg wären die Änderungen unter dem Kommando von Jony Ive so gravierend, dass es zu einer Verspätung kommen wird. Allerdings sprach auch Bloomberg nur von einem Risiko, welches laut Mitarbeitern von Apple gegeben sei. Dieser Meldung folgte eine Antwort des Wall Street Journals, laut John Paczkowski von AllThingsD wird Apple den Zeitrahmen nämlich einhalten können. Zustimmung bekam er direkt danach noch von Jim Dalrymple von The Loop und beide haben sehr gute Kontakte bei Apple und eine hohe Glaubwürdigkeit.

It’s a pretty big update. With SVP of Industrial Design Jony Ive now oveerseeing interface design, sources say Apple has adopted a unified approach to software and hardware design. And evidently the spartan, elegant aesthetic that Ive has developed around Apple’s hardware is now being brought to bear on its software, as well. Last week, 9to5Mac’s Mark Gurman reported that iOS 7 would feature a “flat” design that favors simplicity over flash. I’ve heard similar descriptions from sources who say iOS 7 is iOS “de-glitzed.”

Laut John Paczkowski wird es definitiv eine Preview von iOS 7 vom 10. bis 14. Juni auf der World Wide Develper Conference 2013 in San Francisco geben. Auch AllThingsD spricht von einigen Änderungen im User Interface von iOS. Man soll sich die aktuelle Version von iOS ohne diese ganzen „glänzenden“ Effekte vorstellen. Außerdem wird man einigen Applikationen auch eine komplett neue Version spendieren. Um nächsten Monat eine erste Preview zeigen und vielleicht auch schon Beta an die Entwickler verteilen zu können, hat man allerdings einige Entwickler von Mac OS X abgezogen.

Es wiederholt sich also ein Szenario von 2007, als man bei Apple Leopard um ein paar Monate verschieben musste, weil man zusätzliche Entwickler für die Fertigstellung der ersten iPhone-Generation benötigte. Mit einer finalen Version von iOS 7 rechne ich aber erst im Herbst, im Juni wird es maximal eine Beta für Entwickler geben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.