iPhone 2018: LCD-Modell wohl ohne 3D Touch und Dual-Kamera

Apple Iphone X Tisch
Apple iPhone X

Apple wird in diesem Jahr angeblich drei neue iPhones im Herbst auf den Markt bringen, eines davon soll jedoch ein „Mittelklasse-iPhone“ werden.

Wenn wir bei Apple über die Mittelklasse sprechen, dann bewegen wir uns trotzdem noch im Rahmen von über 600 Euro. Für iPhone-Verhältnisse in der heutigen Zeit ist das aber fast schon günstig, immerhin kostet das aktuelle Flaggschiff mit der vollen Ausstattung doppelt so viel. Im Herbst 2018 soll ein Nachfolger kommen, der von einem Plus-Modell begleitet wird. Hier wird es wohl die üblichen Optimierungen (A12, schnelleres Face ID, …) geben. Spannend ist jedoch das LCD-Modell.

Apple Iphone X Test1
Apple iPhone X soll nach Marktstart des Nachfolgers eingestellt werden23. Januar 2018

Apple soll nämlich keinen Nachfolger für das iPhone 8 geplant haben. Zumindest keinen mit dem alten Design, welches mit dem iPhone 6 eingeführt wurde. Beim 2018er LCD-Modell wird ein ähnliches Design wie beim X eingeführt, inklusive Face ID. Dafür hat Ming-Chi Kuo von KGI Securities gehört, dass Apple bei diesem Modell wieder auf die Dual-Kamera verzichten wird. Das überrascht mich nicht so sehr, wie die Tatsache, dass auch 3D Touch fehlen soll.

Iphone Lineup 2017 2018

3D Touch wurde mit dem iPhone 6s eingeführt und ist eigentlich (vom iPhone SE abgesehen) ein Standard geworden. Es ist auch irgendwie kein Highlight wie eine Dual-Kamera, sondern vielmehr eine Grundfunktion von iPhones. Finde ich. Hinzu kommt womöglich noch ein Aluminiumgehäuse, was dann gegen Qi spricht, aber auch nur bedeuten könnte, dass der Rahmen aus Aluminium sein wird.

Neues Full-Active-Display von Japan Display

Ein iPhone ohne 3D Touch wäre ein Rückschritt, immerhin kann das selbst beim iPhone 8 nutzen. Ich kann es mir daher ehrlich gesagt nur schwer vorstellen. Kuo ist natürlich nicht unfehlbar, hat aber durchaus gute Quellen.

Aktuell macht noch ein anderes Gerücht zum LCD-Modell die Runde, in dem von einem Full-Active-LC-Display von Japan Display (siehe hier) die Rede ist. Würde mich aber auch wundern, denn das Display von Japan Display ist 6 Zoll groß und hat ein Seitenverhältnis von 18:9. Das iPhone X besitzt 19,5:9 und ich glaube nicht, dass Apple für ein einziges Modell ein weiteres Seitenverhältnis einführt. Vielleicht hat Japan Display aber auch ein Display speziell für Apple entwickelt.

Das LCD-Modell soll bei 650-750 Dollar starten und könnte sich dann zwischen einem reduzierten iPhone 8 und dem Nachfolger des iPhone X einordnen. Daher vielleicht auch der große Unterschied in der Ausstattung. Bis zu einem möglichen Marktstart sind es aber noch einige Monate, ich denke das Bild zum kommenden Lineup wird im Laufe des Sommers klarer.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.