iPhone 8 Displaygröße, ein Fake und vielleicht kein iPhone 7s

iPhone 8 Mockup von Benjamin Geskin

Zum Ende der Woche haben wir noch mal zwei Meldungen zur kommenden iPhone-Generation für euch und eine davon ist bisher noch nicht aufgetaucht.

Benjamin Geskin, aktuell die aktivste Quelle zum Apple iPhone 2017, schreibt auf Twitter, dass Apple vielleicht gar kein iPhone 7s vorstellen wird. Möglich wäre auch ein Preisnachlass beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Neben einem neuen iPhone 8 würde eine S-Generation immerhin sehr schlecht aussehen. Und das iPhone 7 ist immer noch ein gutes Modell, eine S-Generation wäre vielleicht überflüssig.

Ich finde diesen Gedanken durchaus nachvollziehbar. Ein iPhone 7s würde für Apple immerhin auch neue Kosten (Entwicklung, Produktion, …) bedeuten. Stellt sich die Frage, ob man diese überhaupt mit einem S-Modell wieder rein bekommt. Ein paar Euro weniger für das iPhone 7 hätten vermutlich den gleichen Effekt.

Die Gerüchte gehen hier aber oftmals in verschiedene Richtungen. Drei iPhones bis hin zu einem neuen iPhone – hier habe ich schon alles gelesen. Es standen sogar schon vier Modelle im Raum. Eine klare Linie ist hier noch nicht zu erkennen. Das liegt vermutlich daran, dass die Entscheidung noch nicht getroffen wurde.

Beim komplett neuen iPhone ist von 5,8 Zoll die Rede. Die Räder sollen, vermutlich wie beim LG G6, an der Seite abgerundet sein. Hier der passende Tweet dazu:

Den Abschluss machen zwei Bilder, die Geskin als Fake getwittert hat. Es gibt einige Mockups aus Asien, die so aussehen. Liegt vermutlich auch daran, dass es einige Prototypen mit so einer Optik gab. Das neue iPhone soll jedoch anders aussehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.