Ein paar Worte zum iPhone SE

Apple iPhone SE

Apple hat auf dem gestrigen Event ein neues iPhone vorgestellt, welches mal wieder für viel Gesprächsstoff in den Medien sorgt. Ein paar Worte dazu.

Es ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, wie sich Menschen über Dinge aufregen können, über die man sich wirklich absolut nicht aufregen muss. So wie das iPhone SE, das Apple gestern vorgestellt hat. Als Relikt vergangener Zeiten wurde es bezeichnet. Als ein Zeichen dafür, dass Apple nicht mehr innovativ und quasi am Ende ist.

Das Fehlen von Steve Jobs sei Schuld, dass Apple jetzt noch solche Geräte auf den Markt bringt. Macht man so weiter, war es das. Nein, mal Hand aufs Herz: Wenn ein Unternehmen von einem Modell 30 Millionen Einheiten in einem Jahr verkaufen kann, welches über 2 Jahre alt ist und für das man quasi keine Werbung macht und bei dem es schon zwei wesentlich bessere Nachfolger gibt, dann ist es die absolut richtige Entscheidung dieses Modell noch mal auf einen aktuellen Stand zu bringen.

Das hat Apple mit dem iPhone SE gestern gemacht. Man nehme die Hardware des iPhone 6s und packe sie in das iPhone 5s, fertig. Das kann man kritisieren, ja, muss man aber nicht. Der Name „Special Edition“ sagt alles. Es ist ein Modell, welches die Kunden abholen soll, die genau sowas wollen. Und ich bin mir sicher, dass das SE auch noch kurz vor der Präsentation des iPhone 8 im Shop angeboten wird.

iPhone SE Farben Header

Es ist kein Produkt, mit dem Apple zeigen möchte wie innovativ man ist. Und man wird von diesem Gerät vermutlich mehr Einheiten im Jahr verkaufen, als andere Hersteller Smartphones in einem Jahr verkaufen. Und das auch noch 2018. Daher gibt es eigentlich nur einen Kritikpunkt: Wo ist 3D Touch? Normalerweise wird eine neue Technologie mit einem Gerät eingeführt und wandert dann in alle anderen.

Seit dem iPhone 6s wurden vier iOS-Geräte vorgestellt, keines mit 3D Touch. Auch das Fehlen von TouchID 2.0 ist schade, denn der neue Sensor ist ein Mehrwert im Vergleich zum alten. Doch das sind Details, die nur sehr wenigen auffallen werden. Dafür gibt es immerhin 2 GB Arbeitsspeicher, was viele nicht erwartet haben.

Das iPhone SE ist ein sehr gelungenes Gesamtpaket wie ich finde. Es ist kein neues und innovatives Produkt und es wird vermutlich auch keine große Werbung für das kleine iPhone geben. Es wird einfach so bei den Netzbetreibern rumliegen und sich gut verkaufen. Und genau das ist das Ziel des iPhone SE. Nicht mehr, nicht weniger.

Also, wenn ihr jetzt mit dem Kopf nickt während ich sage, dass 4 Zoll nicht mehr zeitgemäß sind, dann werdet ihr in diesem Jahr eines besseren belehrt. Da bin ich mir ganz sicher. Man kann Apple dafür kritisieren, dass sie Funktionen gerne mal zurück halten und nicht innovativ genug sind, ja, aber nicht beim iPhone SE. Das erhebt gar nicht den Anspruch ein Vorzeigemodell zu sein. Die Kritik könnt ihr euch für das iPhone 7 aufheben, welches uns dann im Herbst erwarten wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.