Ist der ASUS Eee PC T101MT ein iPad-Konkurrent?

Das ich kein Fan von reinen Unterhaltungs-Geräten wie dem iPad bin dürfte klar sein und das ich eine Volltastatur zum täglichen mobilen Arbeiten vorziehe, ist auch nicht all zu abwegig. Darum wir es euch auch nicht wundern, dass ich den jetzt angekündigten Asus Eee PC T101MT gar nicht mal schlecht finde.

Das Netbook ist eine Mischung aus Mini-Laptop und Tablet-PC, mit einem schwenkbaren 10,1 Zoll Touchscreen. Der Eee PC T101MT läuft mit Windows 7, das gefällt mir besonders gut, nicht weil ich denke, dass Windows so ein tolles OS ist, sondern weil in folgendem Video zu sehen ist, was ich schon seit langem sage, Windows 7 lässt sich recht gut mit dem Finger bedienen. Wenn dann noch Asus die gezeigte hauseigene Touch-Oberfläche dazu packt, habe ich ein mobiles Multitalent für diverse Einsatzgebiete.

Ok, ist eben immer Geschmackssache, ich denke halt ehr praktisch. Bis zu 2 GB RAM, WiFi (b/g/n), Bluetooth 2.1+EDR, eine Webcam und Festplatten mit bis zu 320GB  klingen aber auch nicht sooo verkehrt. Die Batterie-Laufzeit soll bis zu 6,5 Stunden betragen, externe Bildschirme können an einem VGA-Ausgang (Warum nur immer VGA? Ich will HDMI!) betrieben werden, an 3 USB-Schnittstellen lassen sich weitere Geräte anschließen und Ethernet, Audio, SDHC-Kartenleser sowie 500GB Online-Speicherplatz von Asus runden das Paket ab.

Jetzt muss nur noch der Preis stimmen, und dann ist dieses o.ä. Modell gekauft. Um auf die Überschrift zurück zu kommen, wäre der ASUS Eee PC T101MT für euch ein iPad-Konkurrent?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.