iTunes-Geschenkkarten: Ab Montag neue Rabattaktionen

Endlich gibt es mal wieder 20% Rabatt, leider mit einem Haken.

So sind die Rabattaktionen der kommenden Woche fast nur dann interessant, wenn ihr in Besitz einer Payback- oder Deutschlandcard seid. Dann erhaltet ihr für jeden Kauf von ausgewählten iTunes-Geschenkkarten besonders viele Bonuspunkte auf das Kartenkonto gutgeschrieben. Bei Payback können diese Punkte im Anschluss direkt auf das Bankkonto ausgezahlt werden, bei Deutschlandcard ist nur eine Verrechnung mit dem nächsten Einkauf bei z.B. Edeka möglich.

Ein Bonuspunkt ist bei beiden Programmen je einen Cent wert, bei Rewe gibt es folgende Staffelungen:

  • 25€ Guthaben + 250 Payback-Punkte für 25€
  • 50€ Guthaben + 750 Payback-Punkte für 50€
  • 100€ Guthaben + 2000 Payback-Punkte für 100€

Sofern ihr euch das Payback-Guthaben direkt auszahlen lasst, sprechen wir also von 10, 15 bzw. 20 Prozent Rabatt. Ähnlich läuft die Aktion bei Netto Marken Discount ab. Allerdings gibt es 10% auf die iTunes-Karten mit Wert von 25, 50 oder 100 Euro auch ohne Deutschlandcard und dazu eine geringere Anzahl an Bonuspunkten. Es ergeben sich folgende Staffelungen:

  • 25€ Guthaben (+125 Punkte) für 22,50€
  • 50€ Guthaben (+250 Punkte) für 45€
Quellen: MyDealz iTopNews

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Microsoft Surface Earbuds kommen Anfang 2020 nach Deutschland in Wearables

HTC Exodus 1s: Günstiges Blockchain-Smartphone vorgestellt in Smartphones

winSIM: Größter LTE-Tarif erhält 12 GB Datenvolumen in Tarife

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones