iTunes-Karten bei Lidl: 20 Prozent reduziert (Update: Auch bei Kaufland und Media Markt)

iTunes Karte Header

Schnäppchenfüchse aufgepasst: Bei Lidl lassen sich ab Montag 25-Euro-iTunes-Karten vergünstigt schießen. 

Der Fluch scheint gebrochen: Anfang des Monats beschwerten wir noch über den Ersatz der alten 20 Prozent Rabatt durch schlappe 15 bei vielen Händlern, doch auch Lidl folgt dem Beispiel Rewes von dieser Woche und gibt ab Montag die guten, alten 20 Prozent. 5 Euro spart ihr somit von Montag bis Samstag beim Kauf einer iTunes-Karte im Wert von 25 Euro. Wer sowieso hin und wieder bei iTunes shoppt oder sich mal wieder mit neuem, digitalen Stoff versorgen will, darf ruhig zuschlagen. Ein solides Schnäppchen, bei dem man nicht viel verkehrt machen kann. Wenn ihr nicht wisst, wo eure nächste Lidl-Filiale gelegen ist, könnt ihr das hier nachschlagen.

Update 2

Auch Media Markt ist ab heute, den 27.11.14 mit dabei. Dort gibt es die iTunes-Karte im Wert von 50 Euro für 40 Euro.

media markt itunes 20 prozent

Update

Nicht nur Lidl wird in der nächsten Woche 25-Euro-Guthabenkarten für 20 Euro anbieten – auch Kaufland ist mit dabei. Die Filialsuche für den Kaufland in eurer Nähe findet ihr übrigens hier.

[tweet 536062818941161473]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Philips Hue HDMI Sync Box ausprobiert in Unterhaltung

1&1-Kunden im Vodafone-Netz erhalten LTE in News

Huawei: Fristverlängerung wohl für 6 weitere Monate in Marktgeschehen

Vodafone GigaCube Pro: Unbegrenztes Datenvolumen für Neukunden in Vodafone

Tesla Model 3 und S werden nach Update schneller in Mobilität

Huawei äußert sich: Android-Updates werden weiter ausgeliefert in Marktgeschehen

Microsoft Xbox 2020: Preis wird attraktiver in Gaming

Philips Hue: Leuchten aus dem 3D-Drucker in Smart Home

Huawei MatePad Pro kommt am 25. November in Tablets

Microsoft will 2020 mit xCloud starten in Gaming