iWatch: Apple beantragt Markenschutz

iwatch_def1 [Blog]

Wie jetzt bekannt wurde, hat Apple bereits Anfang Juni in Japan sowie in Russland den Markenschutz für „iWatch“ beantragt. In beiden Fällen ist die Marke noch nicht genehmigt, solch ein Verfahren dauert meist recht lange. Der Antrag bezieht sich sowohl auf Uhren, als auch auf portable Handheld Computer. Bestätigte Informationen, dass Apple auch in anderen Ländern solch einen Markenschutz beantragt hat, gibt es bisher nicht.

Derzeit ist erstmal nicht davon auszugehen, dass Apple nun wirklich eine „iWatch“, also eine Uhr mit iOS in der Schublade liegen hat, sondern es ist vielmehr anzunehmen, dass man sich gerade in Russland und Japan vor dem lukrativen Geschäft mit Nachahmerprodukten schützen möchte.

Alleine die Bezeichnung „iWatch“ dürfte schon zu einigen Verkäufen führen bzw. zumindest potentielle Kunden erstmal an Apple denken lassen.

via macrumors Quelle bloomberg fips Foto: Konzept

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Stadia: Premiere Edition geht an den Start in Gaming

Elektroauto: Lexus zeigt Vision für die Zukunft in Mobilität

MX-30: Mazda zeigt erstes Elektroauto in Mobilität

Mobvoi TicWatch Pro erhält Schlafüberwachung in Wearables

Tipp: Golf Blitz für Android und iOS in Gaming

Dark Mode unter Android 9 in Software

Pixelmator Pro zum halben Preis in Software

Samsung: Ist das die AR-Brille? in AR & VR

Emoji 12.1 bringt 168 neue Optionen mit in News

Qualcomm: Snapdragon 735 wohl mit 7-nm-Verfahren in Hardware