Japan Display Inc. beginnt Produktion von 5“ Full-HD „WhiteMagic“-Displays

japan display inc header

Japan Display Inc., kurz JDI und ein Joint-Venture zwischen Sony, Toshiba und Hitachi, hat bekanntgegeben, dass man die Produktion von 5“-Displays mit Full-HD-Auflösung und „WhiteMagic“-LCDs beginnen werde. Diese Displays sollen bis zu 40% heller im Vergleich zu den aktuell helsten Displays sein können.

Um das zu erreichen, wird der Standard-RGB-Matrix ein weiterer weißer Pixel hinzugefügt, wodurch eine RGBW-Matrix (Rot-Grün-Blau-Weiß) zustande kommt. Diese dadurch entstehende zusätzliche Helligkeit dürfte sich dann natürlich vor allem bei direkter Sonneneinstrahlung positiv bemerkbar machen

Um ein bisschen mit Zahlen zu jonglieren: Dieses neue WhiteMagic-LCD soll eine Luminanz von 840 cd/m^2 erreichen, was im Vergleich zu aktuellen High-End-Modellen um einiges höher ist. Das Galaxy S4 bringt es beispielsweise auf 475 cd/m^2, das Galaxy Note 3 auf auch schon stolze 660 cd/m^2.

Glücklicherweise soll diese neue Technik allerdings keine Auswirkungen auf die Akkulaufzeiten der Geräte haben. Dieses neue LCD soll über einen speziellen Algorithmus eine optimale Steuerung des LCD-Panels und der Hintergrundbeleuchtung ermöglichen, wodurch sogar weniger Akkuleistung verbraucht werden soll, wenn das Display auf einem ähnlichem Helligkeitsniveau arbeitet, wie andere LC-Displays. Auf den helleren Stufen soll das Display dann ungefähr den gleichen Akkuverbrauch, wie aktuelle Displays erreichen.

Displays mit WhiteMagic-Technologie an sich sind keine Neuheit, beispielsweise hatte das Sony Xperia P bereits eines, allerdings waren das eben keine Displays mit 1080p-Auflösung. Künftig dürfte es diese Displays dann also auch in High-End-Modellen geben und Sony dürfte da bestimmt einer der ersten OEMs sein, die diese Technik in den eigenen Topmodellen umsetzen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung