Japan Display startet Massenproduktion von farbigen Memory-LCD-Modulen

20140110_b 1

Wie Japan Display aktuell verkündet, startet man mit der Massenproduktion von „Ultra-low Power Memory-In-Pixel Reflective“ LCD-Modulen.

Hinter diesem tollen Namen stecken einfach LCD-Module, welche sowohl mehrere Farben anzeigen können, keine Hintergrundbeleuchtung benötigen, als auch stromsparend sind. Ein Memory-LCD kennen wir bereits von der Pebble Smartwatch, hier allerdings in schwarz-weiß und von Sharp produziert. Im Gegensatz zu E-Ink hat man beim Memory-LCD eine deutlich schnellere Reaktionszeit, aber sobald ein Bild aufgebaut wurde, ist auch hier der Energieverbrauch sehr gering, im Schnitt 80 Prozent geringer, als bei herkömmlichen LCD-Screens.

Es ist davon auszugehen, dass die neuen Display in kleinen Kameras, eventuell Fitness-Trackern oder auch Smartwatches zum Einsatz kommen werden. Japan Display bietet derzeit zwei Typen an, mit jeweils 0,99 Zoll (180 × 180 Pixel) und 1,39 Zoll ( 205 × 148) Größe. Beide bieten 182 ppi und 64 Farben.

Quelle j-display via gizmodo

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple: iOS 13 und watchOS 6 sind da in Firmware & OS

Porsche Design Huawei Mate 30 RS offiziell vorgestellt in Smartphones

Huawei Vision: 4K-Fernseher mit Quantum-Dot-Technologie angekündigt in Unterhaltung

Nintendo Switch Lite im Test in Testberichte

Huawei Watch GT 2 angekündigt in Wearables

Huawei Mate 30 (Pro) offiziell vorgestellt in Smartphones

Kuleana: Werde per App zum Nachhaltigkeits-Superheld in Gaming

Ortur 4 V1 3D-Drucker ausprobiert in Testberichte

Netflix: Das sind die Oktober-Neuheiten 2019 in Unterhaltung

Xiaomi Black Shark erhält Update auf Android 9.0 Pie in Hardware