Kommt jetzt das iPhone zum weglaufen?

Nein, mit der Überschrift ist nicht gemeint, dass jeder sich entfernen muss, wenn man mal telefonieren will, weil sonst die Antenne nicht funktioniert. Dahinter steckt vielmehr die nächste Errungenschaft von Apple. So hat man in Cupertino die Produkte der Firma Liquidmetals exklusiv lizenzieren lassen. Eine neue Tochterfirma wird alle Erfindungen nur Apple zur Verfügung stellen. Einen Kaufpreis kann man wieder immer nicht in Erfahrung bringen.

Interessant ist diese Zusammenarbeit aber allemal. Das Unternehmen kann wohl eine Legierung herstellen, die 1,5-mal härter als Edelstahl und 2,5-mal fester als Titan sein soll. Produziert wird das ganze indem man es in eine Form gießt. Den Einsatzmöglichkeiten sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aktuell wird in den MacBook Pro und Air Geräten mit aus einem Stück Metall gefrästen Metalls als Hülle gearbeitet, aber auch in den iPod Touches und Nanos wird mit Metall als Mantel gearbeitet. Nicht zu vergessen ist das iPad. Auch hier finden wir ein Stück Metall an der Rückseite. Schon jetzt bieten sich für Apple also viele Einsatzmöglichkeiten. Diese Verarbeitungsmethode könnte zudem noch billiger sein. Ich kenn mich zwar nicht so extrem aus, aber glaube schon, dass man die Produktion besser ausrichten kann, wenn man nicht jedes Stück Metall erst in Form bringen muss und dann ausschneiden darf. Haribos werden auch alle mit einer Maschine hergestellt, indem man einfach andere Förmchen in Mehl drückt.

Was ich mir jetzt gar nicht vorstellen kann, wie ein Werkstück aus dieser Legierung selbst die Form wechseln soll, wie es aus anderen Kreisen verlautet. Das stell ich mir doch ein wenig komisch vor, wenn mir das iPhone in der Hand plötzlich nachgibt und ich plötzlich ein Gerät habe, das 1 cm breit und 20 cm lang ist. Auch, wie so etwas in einem Antennendesign verwendet werden könnte, kann ich mir nicht vorstellen. Ich würde die Verwendung eher im Bereich Gehäuse sehen, aber man weiß ja nie. Was genau es damit gibt, werden wir erst 2011 sehen, der Deal ist ja gerade erst über die Bühne gegangen. Oder handelt es sich doch um eines, der großartigen Produkte, die Steve Jobs nach dem iPad und dem iPhone für dieses Jahr angedeutet hat? Den Spekulationen sind keine Grenzen gesetzt, Feuer frei! Zur besseren Verdeutlichung noch ein kleines Demovideo.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.