Kritik an der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K)

car auto

Hier im Blog hatte ich bereits meine aktuell genutzte Benzinspar-App 1-2-3 Tanken und weitere Alternativen dazu erwähnt. Die Entwickler wenden sich derzeit an die Nutzer dieser App, um ein Thema anzusprechen, das im Grunde sämtliche Dienste und Apps betrifft, welche die offiziellen Daten der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K) nutzen.

Die Tankstellen- und Preisdaten kommen bekanntlich über eine API von der Markttransparenzstelle und alle dort angeschlossenen Tankstellen sind verpflichtet, ihre Preisänderungen unverzüglich an die Markttransparenzstelle melden. Auch weitere Details zu der jeweiligen Tankstelle werden automatisiert in die jeweiligen Apps eingespeist.

So weit so gut. Was aber, wenn die Daten mal fehlerhaft sind?

Die App- und Diensteanbieter dürfen auch dann nicht eingreifen und die Daten anpassen bzw. korrigieren, sondern müssen Beschwerden oder Fehlermeldungen an die MTS-K weiterleiten. Das führt wiederum bei einigen Nutzern zu Unverständnis und teilweise sogar schlechten Bewertungen der Apps, denn die Problemmeldung von Nutzern werden nach aktuellen Erkenntnissen nicht an die Tankstellenbetreiber weitergeleitet und somit leider auch nicht (zeitnah) behoben. Das ist der Fall, obwohl die MTS-K ausdrücklich sagt:

Beschwerden bezüglich der von den Verbraucher-Informationsdiensten angezeigten Tankstellendaten richten Sie bitte an die Beschwerdestelle des jeweiligen Verbraucher-Informationsdienstes.

Bei 1-2-3 Tanken spricht man das Thema in der eigenen App offen an und informiert aktuell die Nutzer über diese Sachlage, die wie erwähnt auf sämtliche App- und Diensteanbieter zutreffen dürfte. Genau heißt es:

Leider mussten wir erfahren, dass die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K) entgegen anders lautender Aussagen bisher keine Problemmeldung von Nutzern an die Tankstellenbetreiber weiterleitet.

Sie können weiterhin Problemmeldungen zu Tankstellen und Preisen an uns senden indem Sie in der Detailansicht einer Tankstelle auf „Problem melden“ tippen. Wir geben diese auch wie vorgegeben an die MTS-K weiter. Rechnen Sie aber momentan nicht damit, dass die Probleme auch behoben werden. Leider dürfen wir selbst keine Fehler korrigieren, da wir verpflichtet sind die Daten unverändert anzuzeigen.

Als Alternative raten wir Ihnen eine Problemmeldung direkt per E-Mail an die Beschwerdestelle der MTS-K zu richten: mts-kraftstoffe-beschwerden@bundeskartellamt.bund.de. Ob und wann diese E-Mails bearbeitet werden können wir aktuell nicht nachvollziehen. Hier würden wir uns über Rückmeldungen von Ihnen per E-Mail an info@123tanken.de freuen.

Wir entschuldigen uns für die aktuelle Situation und werden weiterhin mit Nachdruck versuchen, die MTS-K endlich zum Übermitteln der Beschwerden an die Tankstellenbetreiber zu bewegen.

Seid bei fehlerhaften Daten in diversen „Tank-Apps“ also etwas nachsichtig mit den jeweiligen Entwicklern.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung