LaMetric Time: Steuerung über Google Assistant ab sofort möglich

Ab sofort kann die smarte Uhr LaMetric Time auch über den Google Assistant gesteuert werden.

Bei LaMetric Time handelt es sich um eine smarte, kleine Uhr mit Pixel-Display. Sie kann neben der Uhrzeit auch Wetter-Informationen und Aktienkurse anzeigen, Radio abspielen, die Zeit messen und selbst eine Interaktion in IFTTT-Rezepte ist möglich. Die Interaktion mit dem Gadget ist über die Hardware-Bedientasten, die Smartphone-App und seit Anfang 2017 auch per Amazon Echo möglich.

Wie der Hersteller gestern bekannt gab, wird diese Liste nun noch um den Google Assistant ergänzt. Die bekannten Funktionen des Echo-Skills sind somit sowohl über Google Home, als auch den Google Assistant auf Android-Smartphones oder TVs erreichbar. Per Sprache kann beispielsweise die Lautstärke geändert, ein Wecker gestellt oder das Radio eingeschaltet werden.

LaMetric Time ausprobiert6. März 2017

Damit das gelingt, ist zuerst eine Kopplung zwischen LaMetric Time und dem Google-Konto erforderlich. Dies gelang bei mir, indem ich zuerst „Ok Google, mit LaMetric Time sprechen“ sagte. Im Anschluss tauchte in der Google Home-App auf dem Smartphone ein Hinweis auf die mögliche Kopplung auf.

Lametric Time Ghome

Sprachkommandos sind unter diesem Link aufgelistet. Wie bei Sprachassistenten im derzeitigen Status möglich, ist Google Home teilweise recht zickig, wenn von der dort angegebenen Syntax abgewichen wird. Ein möglicher Satz zum Stellen eines Timers ist „Ok Google, frage LaMetric Time Timer für 10 Minuten stellen“.

LaMetric Time bei Amazon →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.