Lamborghini zeigt drei Luxus-Smartphones und ein Tablet

Was bekommt man wohl für eine Ausstattung bei einem Smartphone in der Preiskategorie von knapp 2000 Dollar geboten? Wenn Lamborghini auf dem Gehäuse steht auf jeden Fall hochwertige und teure Matrialien, Leder und Saphirglas zum Schutz des Displays. Unter der Haube muss man allerdings ein paar Jahre in der Zeit zurück reisen, denn das kleinste Modell TL688 Spyder kommt mit einem 2 Zoll großen Display mit QVGA-Auflösung, einer Kamera mit 3 Megapixel und 4 GB internem Speicher daher. Wie beim größeren Bruder  TL820 Spyder 2 mit einem 2,4 Zoll großen VGA-Display, einer Kamera mit 5 Megapixel und einem Gigabyte internem Speicher für knapp 2500 Dollar lässt sich bei diesen Geräten über die Optik streiten. Mit dem ganzen Gold ist einem die Aufmerksamkeit der anderen aber garantiert, und genau darum dürfte es den Kunden solcher Geräte ja gehen.

Etwas besser ausgestattet ist das TL700 für knapp 2700 Dollar, das Smartphone mit Android 2.3 Gingerbread besitzt ein 3,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel, eine Kamera mit 5 Megapixel auf der Rückseite, 4 GB internen Speicher und einen Akku mit 1300 mAh Leistung. Vermutlich wäre man mit einem HTC Desire aus dem Jahre 2010 besser bedient, aber das ist anscheinend nicht der Anspruch von Lamborghini gewesen. Das L2800 ist ein Tablet mit einem 9,7 Zoll Display und einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel, einem 1,2GHz starken Prozessor von Qualcomm, 512 MB Arbeitsspeicher und 4 GB internem Speicher. Es wird mit Android 2.3 ausgeliefert werden, es ist also noch nicht mal Honeycomb mit an Board, soll aber irgendwann auch ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich bekommen. Na dann…

Wir müssen uns hier natürlich nicht über den Sinn von solchen Geräten unterhalten und der Markt für so einen Luxus ist da und ich glaube solche Smartphones haben dort auch eine gute Chance. Beim Tablet bin ich etwas kritisch, hier hat sich das iPad von Apple ja immerhin schon sehr gut verbreitet. Aber die Ausstattung ist nun mal ein Witz und hier hätte man deutlich bessere Hardware verbauen können. Wer sich einen neuen Lamborghini kauft erwartet ja auch die neuste Technik und kein Interieur, welches ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Im Moment gibt es noch keine Informationen zum Verkausstart, nur falls ihr jetzt irgendwie Interesse bekommen haben solltet und euch für die Geräte interessiert :D

via gsmarena quelle mail.ru

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.