Layar erweitert Augmented Reality Browser mit interaktiven 3D Inhalten

layaer-logoLayar ist eines der ersten Unternehmen welches sich dem Thema Augmented-Reality-Surfen mit modernen Handy-Kameras angenommen hat. Heute kündigte die Firma den Einsatz von 3D-Funktionen in seiner AR-Browser-Plattform für Android an.

Damit können externe Entwickler jetzt reale Objekte mit 3D-Objekten verknüpfen und so eine realistischere Nutzung von Augmented-Reality-Browsern ermöglichen. Wie Ihr euch sicher vorstellen könnt, sind die Möglichkeiten und Ideen in diesem Bereich riesig.

Die erste Demonstration der Layar 3D-Funktionen gibt es auf dem Kreativ-Event „Picnic“ in Amsterdam vom 23-25. September 2009. Die Veranstaltungsbesucher können sich eine spezielle App aus dem Android Market laden und so eine erweiterte virtuelle Ausstellung vor Ort besuchen. Ob Jumbo-Jets, ein Raketenstart oder Arcade-Spiele, alles ist möglich und das sogar inklusive Sound.

Layar 3D OpenGL verwendet den Beschleunigungsmesser, GPS und den Kompass des Android-Telefons und Entwickler können 3D-Objekte mit ihrem Inhalt auf verschiedene Schichten legen. Das alles basiert auf Koordinaten, die in Größe und Ausrichtung optimiert werden können. Es ist zum Beispiel möglich, einen Link auf Objekte zu setzten oder Musik abzuspielen.

layar-pacman

layar-jet

via

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.