LeEco soll Smartphone mit Snapdragon 823 planen

Der chinesische Hersteller LeEco präsentierte im April das erste Smartphone mit Qualcomms Snapdragon 820 SoC, nun könnte bald ein weiteres Modell mit dem Snapdragon 823 folgen. Vorgestellt werden soll es angeblich im Rahmen des MWC Shanghai, welcher Ende des Monats stattfinden wird.

Gerüchten zufolge könnte das Samsung Galaxy Note 7 in einigen Regionen mit dem Snapdragon 823 ausgestattet sein, zuvorkommen soll dem koreanischen Unternehmen nun jedoch der chinesische Hersteller LeEco. Dieser wird auf dem MWC Shanghai angeblich ein neues Flaggschiff-Smartphone präsentieren, bei dem Qualcomms neuer Top-SoC zum Einsatz kommen wird.

Bedenkt man die technischen Daten des Le Max Pro, kann außerdem mit 6 GB Arbeitsspeicher und einer High-End-Ausstattung gerechnet werden.

Da Qualcomm den Snapdragon 823 bislang noch nicht offiziell ankündigte, sind nur wenige technische Daten zu dem kommenden Oberklasse-Prozessor bekannt. Zum aktuellen Zeitpunkt geht man davon aus, dass es sich um ein Quad-Core-Gespann aus vier Kryo-CPUs handeln wird, deren Taktfrequenz bis zu 3,0 GHz betragen könnte. Des Weiteren soll die verbaute Adreno 530 GPU mit 720 MHz höher als beim Snapdragon 820 takten, was insgesamt in einem nicht allzu großen Leistungsplus resultieren dürfte.

Sollte LeEco auf dem MWC Shanghai, welcher vom 29. Juni bis zu 1. Juli stattfinden wird, wirklich ein Smartphone mit einem Qualcomm Snapdragon 823 präsentieren, könnte man sich ein weiteres Mal den Titel des ersten Herstellers mit Qualcomms Top-SoC sichern. Mal sehen, ob es wirklich so kommen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.