Lenovo bringt eigene Smartphones zurück nach Europa

Lenovo Z6 Pro

Bloß zwei Jahre ist es her, dass sich Lenovo mit seinen Smartphones vom europäischen Markt zurückzog. Nun wird jedoch gar das Top-Modell Lenovo Z6 Pro offiziell in Bulgarien verkauft. Und auch in weiteren europäischen Ländern soll es bald erscheinen.

Seit der Übernahme von Motorola im Jahr 2014 zählt Lenovo zu den größeren Playern auf dem Smartphone-Markt. Obwohl die neue Marke einen guten Ruf besaß und sich ihre Geräte gut verkauften, fuhr man auch in Deutschland einige Zeit lang zweigleisig und vertrieb parallel dazu einige Einsteiger- und Mittelklassemodelle unter dem Namen Lenovo.

2018 war dann aber Schluss damit. Heutzutage findet man auf der Webseite nur noch die Smartphones der Marke Motorola – einen Hinweis auf eigene Lenovo-Modelle gibt es nicht mehr. Dennoch werden diese weiter für den Heimatmarkt produziert und sind dort sogar recht erfolgreich. Sie umfassen eine ganze Palette von günstigen Einsteiger-Modelle bis hin zum Flaggschiff-Smartphone.

Lenovo Z6 Pro kostet ca. 510 Euro

Lenovo Z6 Pro 2

Nun scheint es, als würde Lenovo doch noch einmal den Versuch wagen, Europa zu erobern. Ab sofort verkauft das chinesische Unternehmen in Bulgarien sein Top-Modell Lenovo Z6 Pro für einen Preis von umgerechnet ca. 510 Euro. Angesichts der Ausstattung, die einen Snapdragon 855, 8 GB RAM, eine Quad-Kamera und mehr umfasst, klingt das durchaus fair.

Wie GSMArena berichtet, möchte es Lenovo zudem nicht bei Bulgarien belassen. Über das eigene Netzwerk an Distributoren soll das Lenovo Z6 Pro zukünftig auch in weiteren europäischen Ländern zu haben sein. Vielleicht sehen wir es bald also auch in Deutschland?

Spannend wäre zu wissen, welche Gedanken Lenovo letztendlich dazu bewogen haben, mit dem Lenovo Z6 Pro nach Europa zu kommen. Mit Sicherheit gehört dazu auch der Misserfolg von Motorola im High-End-Bereich. So soll das kürzlich angekündigte Moto Z4 beispielsweise nicht einmal hierzulande erscheinen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.