LG Display: Faltbare OLED-Displays für Apple, Google und Microsoft

Marktgeschehen

LG Display soll eine Partnerschaft mit den drei großen Herstellern Apple, Google und Microsoft eingegangen sein. Ziel: Faltbare OLED-Displays bis 2018.

Sowohl Apple, als auch Google und Microsoft experimentieren aktuell wohl mit den ersten Geräten, die ein faltbares OLED-Display haben. Angeblich sind alle drei eine Partnerschaft mit LG Display eingegangen. Ziel ist es, die Massenproduktion von solchen Displays bis 2018 zu gewährleisten. Für LG Display wäre das ein großer Deal und ein kleiner Sieg im Wettkampf mit dem Konkurrenten Samsung Display.

Es gibt aktuell das Gerücht, dass auch Samsung an einem solchen Gerät arbeiten soll. Dort könnte man die neue Technologie aber erst mal exklusiv für die eigenen Produkte nutzen. Die Pläne von LG Display sehen eine Partnerschaft mit anderen Unternehmen vor. Der Deal der großen Unternehmen ist natürlich noch nicht von offizieller Seite bestätigt worden, es ist also wie immer Skepsis geboten.

Ich bin gespannt, ob wir in den nächsten 1-2 Jahren tatsächlich schon die ersten Smartphones mit faltbaren Displays sehen werden. Und ich rede nicht nur von ein paar Technik-Demos, sondern von Alltagsgeräten. Bis diese Technologie auf dem Massenmarkt ankommt, werden noch mehr Jahre ins Land ziehen schätze ich.

Quelle etnews (via GSMArena)


Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.