LG G2 Lite und L Prime auf brasilianischer Website entdeckt

lg-g2-lite

Auf der brasilianischen Homepage von LG wurden kürzlich zwei neue Smartphones gesichtet. Beide bewegen sich preislich im unteren Mittelfeld, glänzen daher auch nicht gerade mit ihrer Hardware, sondern eher mit der Haus-Software und netten LG-Features. 

Das G2 Lite ist das leicht günstigere der beiden Geräte und soll rund 200 Euro kosten. Dafür bekommt man einen 4,5-Zöller mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln, einen Snapdragon-Quad-Core und 1 GB Arbeitsspeicher. 4 GB internen Speicher gibt es weiterhin, welcher per microSD um bis zu 32 erweitert werden kann. Auf der Rückseite finden wir eine 8-MP-Kamera, vorne löst eine Frontcam mit VGA auf. Dafür gibt es jedoch LG-Funktionen wie die Power- und Volume-Buttons auf der Rückseite, die uns vom Design stark an das G3 und weniger an das G2 erinnern, Knock Code und den Quick Selfie.

Für 200 Euro, sollte es tatsächlich für den Preis auf den Markt kommen, scheint es ein schlechter Witz. Die Auflösung ist bei dieser Display-Diagonale viel zu niedrig – HD wäre angebracht – und nur für LG-Funktionen einen Aufpreis zu zahlen, ist unsinnig.

lg-l-prime-front-back

Das zweite Gerät soll mit rund 210 Euro zu Buche schlagen, verspricht aber auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Hier haben wir mit 854 x 480 Pixeln eine ähnliche Auflösung, bei 5 Zoll jedoch eine niedrigere Pixeldichte. Der verbaute Qualcomm-SoC ist mit 1,3 GHz statt 1,2 beim G2 Lite nicht viel schneller. Auch hier stehen 1 GB RAM, aber 8 GB interner Speicher zur Verfügung. Die Erweiterungsmöglichkeiten sind die selben.

06-11-2014_08-28-01

Fotos lassen sich mit dem L Prime etwas besser schießen, man schaut nämlich durch 8- bzw. 1,3-MP-Linsen, hinten und vorne. Apropos hinten: Die Rückseite erinnert auch hier stark an das G3, sogar die Farbvarianten sind mit weiß, schwarz und gold, so auch beim G2 Lite, ähnlich. Unter der LG-Oberfläche steckt im Übrigen bei beiden Smartphones Android 4.4 KitKat.

LG suggeriert mit dem Namen L „Prime“ eindeutig das Falsche, statt einem Premium-Gerät finden wir nur einen mittel-schlechten G3-Abklatsch vor. Der größere Screen sollte erst recht eine höhere Auflösung fordern. Wir sind gespannt auf eine offizielle Ankündigung seitens LG, falls es überhaupt in Europa erscheinen soll.

QUELLE LG 1, 2 VIA GSMARENA

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.