LG soll G7-Entwicklung gestoppt haben

Lg V30 Test3
LG V30

LG soll die Entwicklung des G7 gestoppt haben und möchte wohl von vorne anfangen. Eigentlich hätte es auf dem MWC 2018 gezeigt werden sollen.

LG macht in den letzten Tagen und Wochen einige Schlagzeilen mit dem nächsten Android-Flaggschiff und nun heißt es, dass die Entwicklung gestoppt wurde. Das G7, welches einen anderen Namen bekommen könnte, soll doch nicht auf dem MWC im kommenden Monat gezeigt werden. Die Entwicklung startet von vorne, ein Datum wird intern wohl im kommenden Monat kommuniziert.

Diese Meldung kommt kurz nach der Bekanntgabe, dass man eine neue Strategie entwickelt hat. Vermutlich hat man nun festgestellt, dass es noch kein G7 benötigt und andere Pläne für das Modell. Sofern die Meldung von The Investor stimmt. Es wäre aber auch möglich, dass LG einfach nur den MWC vermeiden möchte, da es dort das Galaxy S9 geben wird und das bedeutet für LG viel Konkurrenz.

Intern gibt es aber wohl auch Probleme eine gute Verkaufsstrategie für das G7 zu finden. Eine weitere Idee wäre (von mir), dass das V30 im Grunde noch für das erste Halbjahr ausreicht und ein G7 nicht unbedingt nötig wäre. Bei LG scheint man aber wohl noch nicht ganz sicher zu sein, intern wird viel diskutiert. Man bekommt den Eindruck, als ob 2018 ein spannendes Jahr für LG-Smartphones wird. Nicht nur bei der Hardware, sondern vor allem der neuen Ausrichtung.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.