LG KizOn: Wearable für Kinder mit GPS-Tracker und Telefonie-Funktion vorgestellt

LG_KizOn

Heutzutage besitzen schon viele Grundschulkinder ihr erstes Handy, wieso dann nicht auch gleich ein Wearable? Mit dem KizOn hat LG nun ein smartes Armband vorgestellt, welches für mehr Sicherheit sorgen soll.

Dank dem SIM-Kartenslot können Kinder im Notfall eine zuvor über die Smartphone-App festgelegte Nummer anrufen. Im Gegenzug sind die Kinder natürlich auch über das Armband erreichbar. Eltern können ihre Schützlinge anrufen, sollte der Anruf nach 10 Sekunden jedoch nicht angenommen werden, wird automatisch eine Verbindung hergestellt und die aktuellen Umgebungsgeräusche werden übertragen.

Bild_LG KizON_01

Zudem verfügt das KizOn über einen integrierten GPS-Chip, sodass die Eltern den Standort der Kinder überwachen können. Hierzu können Reminder gesetzt werden: Sollte das Kind beispielsweise zwischen 08:00-12:00 den Schulhof verlassen, erhalten die Eltern eine Benachrichtigung auf ihrem Smartphone.

Die Akkulaufzeit des Trackers soll ca. 36 Stunden betragen. Auch hier werden Eltern im Falle eines Batterie-Notstands per Benachrichtigung informiert.

Ab morgen wird das LG KizOn in Südkorea in den Farben Blau, Pink und Grün erhältlich sein. Eine globale Markteinführung ist aktuell für das dritte Quartal geplant.

Hauptleistungsmerkmale LG KizOn

  • Speicher: 64MB RAM / 125MB ROM
  • Batterie: 400 mAh
  • Größe: 34,7 x 55,2 x 13,9 mm
  • Farben: Blau, Rosa, Grün
  • Netzwerkunterstützung: 2G

Was meint ihr? Nützliches Gadget oder zu viel der Überwachung?

LG Pressemitteilung (Klicken zum Anzeigen)

LG KizON: Wearable für Kinder feiert Debüt

Ratingen, 9. Juli 2014 – Das KizON Armband ist das neueste Mitglied der Wearables-Familie von LG Electronics (LG). LG hat KizON für Vor- und Grundschul-Kinder entwickelt. Das Armband bietet Eltern eine bequeme Möglichkeit, jederzeit den Aufenthaltsort ihrer Kinder festzustellen. Den Aufenthaltsort ermittelt KizON auf Basis von GPS- und WLAN-Daten und übermittelt ihn den Eltern in Echtzeit über ein Smartphone. Das Produkt gibt sein Debüt morgen in Südkorea. Die Markteinführung in anderen Ländern folgt später. Konkrete Pläne zur Lancierung in Deutschland bestehen aktuell nicht.

KizON bietet besorgten Eltern weit mehr als eine Ortungsfunktion. So können Eltern ihre Kinder nicht nur jederzeit virtuell im Auge behalten, sondern mit der Funktion „One Step Direct Call“ auch direkt mit ihren Kindern kommunizieren. Eltern können Kontakt mit ihren Kindern aufnehmen, mit einem Druck auf die One Step Direct Call Taste des Armbands sind diese ihrerseits in der Lage, eine voreingestellte Nummer zu erreichen. Diese Telefonnummer kann jederzeit via Smartphone mit der Android-Version 4.1 oder höher geändert werden. Sollte ein Kind einen Anruf von einer der voreingestellten Nummern nicht binnen zehn Sekunden beantworten, stellt KizON automatisch eine Verbindung zum Mikrofon her, mit dem das Armband ausgestattet ist, sodass Eltern hören können was im Umfeld ihres Kindes vor sich geht. Eltern, die regelmäßig über den Aufenthaltsort ihrer Lieben informiert werden wollen, können Aufenthaltsbenachrichtigungen für bestimmte Tageszeiten einstellen.

Die durchschnittliche Batterielaufzeit des KizON beträgt 36 Stunden. Sinkt das Ladeniveau, erhalten Eltern auf ihrem Smartphone eine entsprechende Nachricht. Das Armband besteht aus umweltverträglichem Polythiourethan (PTU) und ist beständig gegen Wasser und Flecken. KizON wird in den drei Farben Blau, Rosa und Grün angeboten und um ein breites Angebot von Accessoires ergänzt, die populäre Animationsfiguren aufweisen.

„Kinder gehören ebenso wie Senioren zur idealen Nutzergruppe für Wearables“, erläutert Jong-seok Park, President und CEO von LG Electronics Mobile Communications. „Wearables bieten uns die Möglichkeit in Verbindung zu bleiben ohne Sorge, ein wertvolles Gerät zu verlieren oder die Unbequemlichkeit, stets einen großen Gegenstand in der Tasche tragen zu müssen. Unser Ziel ist es, einer der Marktführer im Segment der Wearables zu werden. Hierfür sind wir ständig auf der Suche nach neuen Wegen, wie wir diese tragbaren Geräte auf nützliche Weise in das tägliche Leben der Konsumenten integrieren können.“

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.