LG Q92 mit 5G in Südkorea vorgestellt

Lg Q92

LG hat auf dem Heimatmarkt Südkorea ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Die Optik und einige Spezifikationen des LG Q92 weisen dabei Parallelen zum LG Velvet auf.

Mit dem Q92 erweitert LG in Südkorea sein Angebot der eigenen Mittelklasse-Serie. Als Top-Modell der Reihe bringt das Gerät eine gute Ausstattung mit. So besitzt es beispielsweise einen Snapdragon 765G Octa-Core-SoC, 6 GB RAM und 128 GB an erweiterbarem internen Speicher. Das Punch-Hole-Display misst 6,67 Zoll in der Diagonalen und löst mit 2.400 x 1.080 Pixel auf.

Rückseite im LG Velvet-Design

Im Gegensatz zur Front erinnert die Rückseite des LG Q92 ein wenig an das LG Velvet, mit dem der südkoreanische Hersteller eine neue Designsprache einführte.

Anders, als es auf den ersten Blick aussieht, sind hier vier und nicht etwa zwei Kamera-Sensoren verbaut. Flankiert wird die 48-Megapixel-Hauptkamera von einer Weitwinkelcam (8 MP), einem Tiefensensor (5 MP) und einem Makrosensor mit einer Auflösung von 2 Megapixel. Die Frontkamera sitzt oben mittig im Display und löst mit 32 Megapixeln hoch auf.

Wie die meisten aktuellen LG-Smartphones ist auch das LG Q92 nach dem MIL-STD 810G-Standard zertifiziert und somit ziemlich robust gebaut. Abgerundet wird die Ausstattung von einem 4.000 mAh starken Akku, Android 10 und einem Fingerabdrucksensor im Rahmen des Geräts.

Das LG Q92 wurde bislang ausschließlich für den südkoreanischen Markt vorgestellt. Dort soll es in Weiß, Blau und Rot zum Preis von umgerechnet ca. 355 Euro erscheinen. Das ist in meinen Augen nicht sonderlich günstig, zumal die Front mit ihren recht breiten Displayrändern nicht allzu modern ausschaut.

via: fonearena


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).