LG Rolly: Ausrollbare Bluetooth-Tastatur ausprobiert

Wer unterwegs doch hin und wieder auch längere Texte auf dem Tablet oder Smartphone tippt, wird sicher auch schon einmal überlegt haben, ob er sich eine dieser kleinen Bluetooth-Tastaturen kaufen soll? Normalerweise sind diese Tastaturen entweder extrem klein, oder doch schon größer, dann aber teilweise auch etwas sperrig. Es wird schwierig hier eine Lösung dazwischen zu finden. LG hat sich nun mit dem Rolly Keyboard aufgemacht diesen Mittelweg zu beschreiten.

Lieferumfang der LG Rolly Tastatur

Mein Testgerät kam ohne Umverpackung daher, deshalb kann ich nicht sicher sagen, ob der original Lieferumfang dann im Handel der selbe sein wird. In meinem Fall war hier nur die Tastatur und ein User Guide nebst Waranty Statement dabei. Das war es auch schon.

Technische Details

LG Rolly Tastatur Keyboard Bluetooth_DSC2929

  • Tastenabstand: 17 mm
  • Kompatibilität: Android, Windows, OSX und iOS
  • Konnektivität: Bluetooth 3.0
  • Energieversorgung: 1x AAA Batterie (hält ca. 3 Monate)
  • LED zeigt diverse Modi an
  • Halterungen für Tablet, Handy etc.

Zur LG Rolly Tastatur selbst

LG Rolly Tastatur Keyboard Bluetooth_DSC2941

Die große Besonderheit der Tastatur sind die seitlich neben jeder Tastenreihe angebrachten Magnete. Mit diesen kann die vierzeilige Tastatur handlich klein aufgerollt werden. Mit Energie wird die Tastatur über eine AAA-Batterie versorgt. Einen Ein- oder Ausschalter benötigt man nicht, da die Tastatur sich automatisch aktiviert und wieder verbindet, sobald sie wieder aufgerollt wird.

LG Rolly Tastatur Keyboard Bluetooth_DSC2937

Der Kasten hinter der Tastatur dient zum einen als Mittelteil, um den die Tastatur aufgerollt wird, zum anderen ist dort die LED angebracht. Selbige zeigt die diverse Betriebs-Modi an. In diesem Fall also den Akkustand usw. Ebenso wird dort die Batterie unter einer Klappe untergebracht.

Als letztes befinden sich dort auch zwei Klammern, welche das Tablet oder Smartphone festhalten. Hierfür ist kein super komplizierter Mechanismus integriert, aber zwei kleine Aussparungen halten so ziemlich jedes Tablet oder Handy an Ort und Stelle. Verbunden werden die Geräte mit der Tastatur via Bluetooth 3.0. Es ist möglich bis zu zwei Geräte auf einmal mit dem Keyboard zu verbinden. Selbige können dann via Tastenkombination durchgeschaltet werden.

Die Tastatur selbst ist super solide verbaut und auch der Roll-Mechanismus macht keinen wabbeligen, oder gar instabilen Eindruck. Die Rückseite ist ebenfalls mit starkem Plastik verkleidet und generell ist die Tastatur hochwertig verarbeitet.

LG Rolly Tastatur Keyboard Bluetooth_DSC2945

Bedingt durch den Formfaktor und durch die damit verbundene Zahlenreihe müssen beispielsweise die Zahlen mit der Kombination FN + BUCHSTABE in der oberen Reihe aufgerufen werden. Die ist gerade auch bei den deutschen Umlauten ein wenig umständlich gelöst. Je nachdem wo ich die Tastatur angeschlossen habe, wird einfach statt des Doppelpunkts ein Ö getippt (falsches Tastaturlayout erkannt), auf dem Handy musste ich sogar Kombinationen mit der FN-Taste nutzen.

Da beispielsweise die Tastatur gekoppelt mit dem Smartphone eine PIN bei der ersten Einrichtung benötigt, muss exakt das eben erwähnte Vorgehen beachtet werden. Es genügt NICHT nur die Tasten mit den aufgedruckten Zahlen zu drücken, sondern es muss zusätzlich noch die FN-Taste gedrückt werden.

Bedienung der Tastatur

Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und nach ein wenig Einarbeitungszeit gelingt das Tippen mit der Tastatur recht gut. Der Tastenabstand von 17mm ist beinahe so groß wie der normaler Desktop-Tastaturen mit 18mm. Mir persönlich sind die Magnete links und rechts neben der Tastatur zu Beginn im Weg gewesen. Irgendwie dachte mein Hirn immer, dass da links und rechts noch eine Taste kommen müsste und so habe ich gern die Magnete statt der gewünschten Taste daneben gedrückt. Das verging aber nach ein bisschen Nutzungsdauer und somit kann ich diesen Punkt von der Liste streichen.

Abschließend habe ich euch noch ein Foto eingefügt, bei dem man den Unterschied zwischen der Tastatur des Macbook Pro und der LG Rolly sieht. Die Tasten und die Abstände dazwischen sind ähnlich groß, wie die des Laptops.

LG Rolly Tastatur Keyboard Bluetooth_DSC2951

Und sonst noch?

Ich habe noch eine günstige Bluetooth-Tastatur von CSL liegen, welche im Grunde die Form eines Apple-Bluetooth-Keyboard besitzt aber in hübschen schwarz daher kommt. Ein Foto beider Tastaturen zeigt sehr schön, wieviel die beiden Tastatipps unterwegs Platz im Koffer benötigen werden. Beide Tastaturen haben abgesehen davon ihre Vor- und Nachteile. Am wichtigsten wären für mich die Umlaute auf der CSL-Tastatur.

Auf der anderen Seite ist natürlich das Formkonzept der LG Rolly gerade für Unterwegs ein toller Vorteil dieser Tastatur. Der Preis spricht dann wieder für die CSL. Selbige kostet aktuell gerade ein Zehntel der LG Rolly.

CSL und LG Rolly Bluetooth Keyboard

Fazit

Ich muss sagen, dass der Preis der LG Rolly mit um die 119,- EUR (UVP) schon eine Hausnummer ist. Persönlich würde ich lieber zur CSL tendieren, aber nicht, wenn ich diese unterwegs nutzen würde. Wenn ich viel schreibe nehme ich normalerweise aber direkt den Laptop mit, ansonsten kann ich kurze Texte mittlerweile auch sehr gut auf dem Handy oder Tablet tippen.

Wie seht ihr das? Von der Verarbeitung und vom Konzept her kann ich der LG Rolly nichts Negatives abgewinnen. Etwas günstiger wäre dagegen nicht verkehrt, sofern die Tastatur dann im Handel tatsächlich über 100,- EUR kosten wird.

Wertung des Autors
Michael Meidl bewertet LG Rolly Bluetooth Keyboard mit 4.5 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.