LG veröffentlicht Geschäftszahlen: 12 Millionen verkaufte Smartphones im dritten Quartal 2013

LG Logo

LG hat aktuell die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2013 veröffentlicht, sonderlich erfreulich sind diese im Bereich der Smartphones nicht, auch wenn man bei einem Wachstum von 24 Prozent 12 Millionen Stück absetzen konnte. Die Stückpreise und somit die Gewinnspanne sind zu niedrig und aus diesem Grund rutscht man in der Sparte für Mobile Kommunikation in den Verlustbereich. LG ist allerdings ein Mischkonzern, der in verschiedenen Feldern tätig ist, von daher sollte man alle Bereiche anschauen.

Man gab einen Umsatz von 13,89 Billionen Koreanischen Won (KRW) (12,51 Milliarden US-Dollar) bekannt. Beim operativen Gewinn erzielte LG im dritten Quartal gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum ein Plus von 27 Prozent auf 217,80 Milliarden KRW (196,34 Millionen US-Dollar).

Folgende Zahlen und Informationen gibt LG zu den Unterbereichen bekannt:

  • Die LG Home Entertainment Company meldete einen Umsatz von 5,01 Billionen KRW (4,50 Milliarden US-Dollar) und damit einen Rückgang von sieben Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das operative Ergebnis von 124,40 Milliarden KRW (111,68 Millionen US-Dollar) erhöhte sich sowohl gegenüber dem Vorjahr als auch gegenüber dem Vorquartal.
  • Die LG Mobile Communications Company erhöhte ihren Umsatz im dritten Quartal um 24 Prozent gegenüber dem gleichen Quartal 2012 auf 3,05 Billionen KRW (2,75 Milliarden US-Dollar). Das Unternehmen verkaufte im dritten Quartal 12 Millionen Smartphones, wobei jedoch die Gewinnspanne und der durchschnittliche Verkaufspreis durch einen verstärkten Wettbewerb und höhere Marketing-Investitionen beeinträchtigt wurden. LG will im Jahresendgeschäft den Vertrieb neuer Premium-Produkte wie des LG G2-Smartphones forcieren und verstärkt 3G-Produkte sowie Mid-Tier-Produkte für den Massenmarkt wie die L II-Serie und F-Serie ausliefern.
  • Die LG Home Appliance Company meldete einen Rekordumsatz von 2,97 Billionen KRW (2,68 Milliarden US-Dollar). Dieser liegt um drei Prozent über dem Vorjahreswert. Die Umsätze mit LG-Hausgeräten erhöhten sich in Nordamerika und China, gingen aber in Schwellenmärkten zurück. Trotz höherer Gesamtumsätze und einer verbesserten Kostenstruktur verringerte sich das operative Ergebnis im dritten Quartal gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum auf 109,20 Milliarden KRW (98,17 Millionen US-Dollar).
  • Die LG Air Conditioning and Energy Solutions Company meldete für das dritte Quartal relativ unveränderte Zahlen für Umsatz und operative Gewinnspanne im Jahresvergleich, mit einem Umsatz von 973 Milliarden KRW (876,32 Millionen US-Dollar).

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.