Lineage OS: Erste Builds sollen dieses Wochenende erscheinen

Ende Dezember wurde bekannt, dass das Projekt CyanogenMod zukünftig unter dem Namen Lineage OS weitergeführt werden soll. Nun meldete sich das Team in einem neuen Blogeintrag und gab einige Details zum weiteren Vorgehen bekannt.

Seit der Ankündigung von Lineage OS schwirren im Netz zahlreiche inoffizielle Builds umher – offizielle Firmwares konnten bislang allerdings nicht heruntergeladen werden. Dennoch listet die Statistik-Seite der Custom-ROM bereits über 50.000 erfolgte Installation, was unter Berücksichtigung des eben genannten Fakts sicherlich keine kleine Zahl ist. Deutlich mehr Installationen dürften jedoch hinzukommen, wenn die ersten offiziellen Builds veröffentlicht werden.

Lineage OS für über 80 Geräte

Dem Blogpost zufolge sollen dieses Wochenende die ersten offiziellen Builds auf die Download-Server hochgeladen werden, wobei zur Zeit noch nicht klar ist, welche Geräte unterstützt werden. Final plane man, die Custom-ROM für über 80 Geräte anzubieten, vermutlich werden die ersten Builds jedoch nur für wenige Smartphones und Tablets bereitstehen. Updates sollen dann in einem wöchentlichen Turnus folgen.

Upgrade von CyanogenMod möglich

Um allen Nutzern des CyanogenMods die Möglichkeit zu bieten, ohne Datenverlust auf Lineage OS zu wechseln, soll auch noch ein zweiter Experimental-Build bereitgestellt werden, der ein solches Upgrade erlaubt. Zwar wird davon ausgegangen, dass lediglich die App-Berechtigungen auf diese Weise gelöscht werden, die Nutzerdaten jedoch erhalten bleiben, dennoch sollte man vor der Installation lieber ein Backup anlegen. Möglich sein wird ein solche Upgrade von CM 13.0 oder 14.1 aus.

Zum aktuellen Zeitpunkt sind auf den Download-Servern von Lineage OS, welches übrigens ohne Super SU ausgeliefert wird, noch keine offiziellen Builds zu finden. Solltet ihr die Custom-ROM bereits als inoffizielle Version ausprobiert haben, könnt ihr uns in den Kommentaren gerne von euren Erfahrungen berichten.

Quelle: Lineage via: Areamobile

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.