Logitech G Powerplay: Mauspad mit drahtloser Ladetechnologie vorgestellt

Logitech hat mit dem G Powerplay das erste Mauspad vorgestellt, bei dessen gesamter Fläche es sich um ein induktives Ladefeld handelt. Kompatible Mäuse können damit sogar beim Spielen problemlos aufgeladen werden.

Abgesehen von der Latenz, welche von den Herstellern in der Vergangenheit mit neuen Technologien immer weiter verringert werden konnte, stellt die Furcht vor einem leeren Akku mitten im Gefecht einen der größten Kritikpunkte an kabellosen Mäusen dar. Logitech hat mit dem G Powerplay nun jedoch die Lösung vorgestellt, an der vier Jahre lang gearbeitet wurde. So können Mäuse auf der gesamten Fläche des Mauspads induktiv geladen werden, was selbst beim Spielen problemlos funktionieren soll.

Da es nicht möglich gewesen wäre, die gesamte Fläche mit dem Qi-Ladestandard auszurüsten, entschied man sich bei Logitech dazu, eine eigene Technologie zu entwickeln. Diese ist bislang ausschließlich mit zwei drahtlosen Mäusen des Herstellers kompatibel, welche neben dem Logitech G Powerplay gezeigt wurden.

Logitech G903 und G703

Die Logitech G903 stellt ein leichtes Upgrade gegenüber der G900 dar und die G703 beerbt die G403 Wireless. Beide Gaming-Mäuse sind mit einem optischen PMW3366-Sensor ausgestattet und sollen 50 Millionen Klicks durchhalten. Damit sind sie deutlich langlebiger als ihre Vorgänger.

Logitech lässt sich seine innovative Technologie natürlich einiges kosten. So wird das Logitech G Powerplay ab August 2017 für 99,99 US-Dollar erhältlich sein, was für ein Mauspad kein niedriger Preis ist. Die Kosten für die Logitech G903 und G703 LIGHTSPEED belaufen sich auf 149,99 bzw. 99,99 US-Dollar. Beide Mäuse sollen noch diesen Monat in den Handel starten.

Logitech hat nun auch Informationen für den deutschen Markt bekanntgegeben. Das Logitech G Powerplay wird ab Mitte September 2017 für 129 Euro erhältlich sein. Die beiden Mäuse G903 und G703 LIGHTSPEED sollen zum selben Zeitpunkt für 179 bzw. 119 Euro erscheinen.

Quelle: Logitech via: TheVerge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.