MagCable: Magnetische Ladekabel für micro-USB und Lightning

magcable lightning

Das Kickstarter-Projekt MagCable möchte einen Anschluss wie MagSafe auch für Smartphones etablieren und kommt uns ziemlich bekannt vor.

Im Juli berichteten wir vom Crowdfunding-Projekt ZNAPS. Auf Kickstarter konnte der magnetische Ladeadapter für micro-USB und Lightning-Anschluss schließlich ganze drei Millionen US-Dollar einspülen, der Versand ist für November angesetzt. Nun bittet mit „MagCable“ ein ähnliches Projekt um Unterstützung.

Auch MagCable hinterlässt im Smartphone einen kleinen Stecker, im Gegensatz zu ZNAPS dockt dort allerdings kein Adapter, sondern ein ein Meter langes Kabel an. Zusätzlich gibt es auf beiden Seiten des Kabels eine Status-LED, welche darüber informiert, ob gerade geladen wird, Daten übertragen werden oder der Ladevorgang beendet wurde. Die Orientierung des Steckers spielt beim Verbinden keine Rolle.

micro usb magcable

micro-USB: Leider deutlich klobiger

Interessant ist zudem ein kleiner Button in der Mitte des Kabels, der optisch an die Kontrolleinheit von Smartphone-Headsets erinnert. Hierüber kann zwischen einem Datenübertragungsmodus mit sehr langsamer Ladung und „Fast Charging“ gewählt werden, ohne Übertragung von Daten soll das Kabel dann deutlich schneller funktionieren.

Für 10 GBP (13,50 Euro) kann ein Kabel mit passendem Adapter geordert werden, für Apple-Geräte existiert zusätzlich ein etwas günstigerer Adapter ohne langes Kabel. Leider kommen nach Deutschland in jedem Fall 5 GBP an Versand dazu und für USB Typ C hat man keine Lösung parat. Der Versand soll bereits im November erfolgen und die Finanzierungsphase läuft noch ziemlich genau 48 Stunden.

MagCable auf Kickstarter unterstützen →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.