Mali-T800: ARM kündigt neue Grafikchips für 2015 an

arm cortex a8 chip

Die britische ARM Limited präsentiert mit der Mali-T800-Serie neue Grafikchips für mobile Endgeräte. Diese sollen nicht nur stromsparender sein, sondern auch mehr Leistung bieten als bisherige mobile GPUs.

Bereits die aktuellen Grafikchips der 700er ARM-Serie bieten eine Menge Rechenleistung, das Spitzenmodell T760 wird derzeit jedoch nur im Samsung Exynos 5433 verbaut. Mit der Serie T800 stehen nun wieder neue Grafikchips am Start, welche im Jahr 2015 in ersten Geräten verbaut werden sollen.

Insgesamt wird es vorerst drei Chips der neuen Generation geben, die Mali-T820, T830 sowie T860. Während der T820 für Geräte der Niedrigpreisklasse vorgesehen ist, gehört der T830 zur Mittelklasse. Das Spitzenmodell T860 unterstützt bis zu 16 Shader-Kerne und dürfte beispielsweise nächstes Jahr in Geräten wie dem Samsung Galaxy Note 5 Verwendung finden.

Alle Chips zeichnen sich durch geringeren Stromverbrauch aus, leider bezieht man sich hier nur auf die ältere Generation für Vergleichswerte. Der T860 soll so bei stärkerer Leistung bis zu 45% weniger Strom verbrauchen, als das Modell T628. Bei den Einsteiger-Chips spricht man von 40 bzw. 55 Prozent mehr Performance. Alle Chips unterstützten OpenGL ES 3.1 und DirectX 11.

Zusätzlich stellte man mit dem V550 einen neuen Video-Prozessor vor, der zusammen mit einer achtkernigen CPU 120fps-Aufnahmen bei 4K-Auflösung ermöglichen soll. Der D550 unterstützt Displays mit 4K-Auflösung, welche auch nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen sollten.

Bildquelle icar-tech.de Quelle phonearena

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.