MediaTek präsentiert neue Deca-Core-SoCs Helio X23 und Helio X27

Während wir noch darauf warten, dass MediaTek den angekündigten Helio X30 in der ersten Jahreshälfte 2017 ins Rennen schicken wird, wurden nun zwei neue Oberklasse-SoCs vom taiwanischen Unternehmen angekündigt. Der Helio X23 und Helio X27 verfügen über Detailverbesserungen im Vergleich zum Helio X20 und sollen schon bald in ersten Smartphones verbaut werden.

Die neuen Helio X23 und Helio X27 SoCs von MediaTek verfügen wie die anderen Modelle der Helio X20-Serie über die Tri-Cluster-Technologie, welche zwei Quad-Core- sowie ein Dual-Core-Gespann und somit ganze 10 Kerne in einem Prozessor vereint. Verglichen mit dem Helio X20 bieten beide ein Performanceplus von ca. 20 Prozent, wobei die Taktfrequenzen des Helio X27 mit 2,6 GHz für den Cortex-A73-Dual-Core und 875 MHz für die nicht genauer spezifizierte ARM Mali-GPU angegeben werden. Dennoch sollen beide auch beim Energieverbrauch punkten können, nähere Angaben hierzu sind allerdings nicht in der Pressemitteilung enthalten.

Unterstützung von Dual-Kameras

Eines der Highlights des neuen Helio X23 und X27 stellt der überarbeitete Bildverarbeitungsprozessor MediaTek Imagiq ISP dar, welcher Dual-Kameras mit Farb- und Monochrom-Sensor unterstützt. Sämtlichen Herstellern wird die Implementierung eines der Huawei Leica-Kamera ähnlichen Ansatzes somit vereinfacht. Zu guter Letzt ermöglichen die Prozessoren auch noch den Einsatz der MiraVision EnergySmart Screen Technologie, mit der sich der Energieverbauch des Displays um bis zu 25 Prozent reduzieren lässt.

MediaTek zufolge werden wir schon bald die ersten Geräte mit dem Helio X23 und Helo X27 zu Gesicht bekommen. Gespannt bin ich dabei vor allem darauf, ob die Dual-Kamera-Unterstützung auch in Smartphones der Mittelklasse verwendet werden wird.

Quelle: MediaTek via: NotebookCheck

Teilen

Hinterlasse deine Meinung