Meerkat: Beta-Programm für Android-App gestartet

Meerkat_Beta

Seit einigen Wochen stehen mit Periscope und Meerkat nun schon zwei Streaming-Apps für iOS bereit, die teilweise enormen Anklang finden. Nun können zumindest auch Android-Nutzer in den Genuss von Meerkat kommen – eine Anmeldung für das Beta-Programm ist zuvor jedoch erforderlich.

Nachdem YouNow vor allem bei der jugendlichen Zielgruppe große Erfolge feiern konnte, kamen aus heiterem Himmel vor Kurzem die beiden Apps Meerkat und Periscope auf den Markt, die sich vor allem an die Nutzer des Kurznachrichtendiensts Twitter richten. Eine einfache Handhabung ermöglicht das Bereitstellen von Livestreams innerhalb weniger Augenblicke, was auch von der ein oder anderen bekannten Person genutzt wird.

Konnten die beiden Anwendungen bisher lediglich von Besitzern eines iOS-Geräts verwendet werden, möchte nun zumindest Meerkat in naher Zukunft eine Android-App veröffentlichen, die im Rahmen eines geschlossenen Beta-Programms im Vorhinein getestet werden kann. Zu diesem Zweck stellt man ein kleines Anmeldeformular zur Verfügung, mit dem man sein Interesse an einem Platz im Beta-Programm bekunden kann. Wieviele in dieses aufgenommen werden und wann der Startschuss fallen soll, ist dahingegen noch nicht bekannt.

Persönlich bin ich auf jeden Fall einmal gespannt, welche Ausmaße der Trend des Live-Streamings in nächster Zeit noch annehmen wird. Abgesehen von einigen Proben des Neo Magazin Royale und Renés schlafender Katze habe ich zumindest noch nirgendwo eingeschaltet.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.