Mehr Zahlungsoptionen für den Android Market

Wie aktuell im offiziellen Android-Entwickler-Blog verkünden wurde, wurde das Android Market Developer Distribution Agreement (DDA) überarbeitet und enhält nun neue Regelungen, in Vorbereitung auf weitere Zahlungsoptionen für den Google Software-Marktplatz.

Wirklich viele Details gibt es nicht, allerdings werden die „authorized carriers“ erwähnt, also Provider, welche in Zukunft berechtigt sein werden, Zahlungen im Android Market über die Mobilfunkrechnung abzurechnen.

Dies wäre zumindest ein erster Schritt, denn bisher einziges Zahlungsmittel für den Android Market sind Kreditkarten, welche gerade in Deutschland nicht jeder Nutzer besitzt.

Ich persönlich fände eine Art Guthabenkonto bei Google Checkout super, welches ich per Überweisung aufladen könnte, um dann im Market damit zu zahlen, maximal würde ich mich noch auf Paypal einlassen.

Was meint Ihr zu der Sache, wie würdet Ihr am liebsten im Market bezahlen?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Porsche Macan: Elektroauto nutzt Basis des Taycan in Mobilität

Samsung bestätigt OLED TVs in Marktgeschehen

Google Pixel 4: Verpackung und Geräte für Promis in Smartphones

Apple iPhone SE 2: Prognose zum Preis in Smartphones

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt Beta bisher nur in China in Firmware & OS

3D-Drucker-Roundup No. 55: Der Pokéball und Cura 4.3 in Devs & Geeks

Ab Montag: 13% Rabatt auf iTunes-Gutscheine in Schnäppchen

Umidigi F2 ab 14. Oktober für 179,99 US-Dollar erhältlich in Smartphones

Techniker-App ausprobiert in Software

backFlip 41/2019: Google Pixel 4 und Xiaomi Mi Band in backFlip